Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Rentner stirbt bei schwerem Unfall: Tangente voll gesperrt
Gifhorn Gifhorn Stadt Rentner stirbt bei schwerem Unfall: Tangente voll gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 04.07.2014
Tödlicher Unfall: Ein 76-Jähriger erlag nach einem Crash auf der K 114 seinen Verletzungen. Zwei Lastwagen und drei Pkw waren an dem Unfall beteiligt. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige

Der 76-Jährige wollte mit seinem Audi einen Sattelzug aus Peine überholen. In diesem Moment kam ihm auf der Gegenfahrbahn ein Lastwagen aus Braunschweig entgegen. Dessen Fahrer berichtete: „Ich habe die Lichthupe betätigt, aber der Audi reihte sich nicht wieder in die Kolonne ein.“

Der Audi-Fahrer stieß  seitlich gegen den entgegen kommenden Sattelzug.   Von dort aus prallte der Wagen wieder gegen den Peiner Lkw und dann gegen einen VW-Touareg samt beladenem Tieflader, der im Graben landete. Der Audi kollidierte dann noch mit einem entgegen kommenden Peugeot. Beide Fahrzeuge verkeilten sich ineinander.

46 Feuerwehrleute aus Isenbüttel und Calberlah waren im Einsatz, sie befreiten den 76-Jährigen mit schwerem Gerät aus dem Wrack.  Rettungshubschrauber Christoph 30 war ebenfalls vor Ort. Doch kurz bevor er mit dem 76-Jährigen an Bord starten konnte, verstarb der Mann trotz der Reanimationsversuche.

Auch die Berufsfeuerwehr aus Wolfsburg war an der Unfallstelle; später rückten die VW-Unfallforschung sowie die Werkssicherheit an. Grund war der Anhänger des VW-Touareg – auf ihm befand sich vermutlich ein abgedeckter VW-Prototyp.

amü

  • Dieser Text wurde aktualisiert!
Anzeige