Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Rentner stirbt bei schwerem Unfall: Tangente voll gesperrt

Wolfsburg/Isenbüttel Rentner stirbt bei schwerem Unfall: Tangente voll gesperrt

Tödlicher Unfall auf der  K 114: Ein 76-jähriger Mann aus der Samtgemeinde Meinersen starb gestern gegen 8.45 Uhr bei einem Zusammenstoß, an dem zwischen Kanalunterführung und Ilkerbruch zwei Laster und drei andere Autos beteiligt waren. Ein Autofahrer wurde schwer verletzt. Drei weitere Personen kamen laut Polizei mit dem Schrecken davon. Die Tangente war  von 9 bis 14.15 Uhr gesperrt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 200.000 Euro.

Voriger Artikel
Fernfahrer rammt trotz Rotlicht Schranke am Bahnhof
Nächster Artikel
Zwei leicht Verletzte nach Vorfahrtsmissachtung

Tödlicher Unfall: Ein 76-Jähriger erlag nach einem Crash auf der K 114 seinen Verletzungen. Zwei Lastwagen und drei Pkw waren an dem Unfall beteiligt.

Quelle: Photowerk (sp)

Der 76-Jährige wollte mit seinem Audi einen Sattelzug aus Peine überholen. In diesem Moment kam ihm auf der Gegenfahrbahn ein Lastwagen aus Braunschweig entgegen. Dessen Fahrer berichtete: „Ich habe die Lichthupe betätigt, aber der Audi reihte sich nicht wieder in die Kolonne ein.“

Der Audi-Fahrer stieß  seitlich gegen den entgegen kommenden Sattelzug.   Von dort aus prallte der Wagen wieder gegen den Peiner Lkw und dann gegen einen VW-Touareg samt beladenem Tieflader, der im Graben landete. Der Audi kollidierte dann noch mit einem entgegen kommenden Peugeot. Beide Fahrzeuge verkeilten sich ineinander.

46 Feuerwehrleute aus Isenbüttel und Calberlah waren im Einsatz, sie befreiten den 76-Jährigen mit schwerem Gerät aus dem Wrack.  Rettungshubschrauber Christoph 30 war ebenfalls vor Ort. Doch kurz bevor er mit dem 76-Jährigen an Bord starten konnte, verstarb der Mann trotz der Reanimationsversuche.

Auch die Berufsfeuerwehr aus Wolfsburg war an der Unfallstelle; später rückten die VW-Unfallforschung sowie die Werkssicherheit an. Grund war der Anhänger des VW-Touareg – auf ihm befand sich vermutlich ein abgedeckter VW-Prototyp.

amü

  • Dieser Text wurde aktualisiert!
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr