Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Rentier-Test: Züchterin trainiert Trekking
Gifhorn Gifhorn Stadt Rentier-Test: Züchterin trainiert Trekking
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 04.08.2014
Wackere Rentier-Wanderinnen: Susanne Jäger und Angelika Peters (v.l.) mit den Trekking-Tieren auf dem Weg nach Wilsche. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Die Übernachtung in freier Natur von Dienstag auf Mittwoch fiel ins Wasser: „Wir haben uns abholen lassen“, sagt die Züchterin. „Wenn unterwegs Schutzhütten gewesen wären, hätte es geklappt. Aber so muss man sich das nicht antun.“

Am Mittwoch ging es dann bei leichterem Regen weiter. „Wir sind ja nicht aus Zucker.“ Die gebürtige Flettmaranerin (im Bild rechts), die auf ihrem Hof im Drömling auch Pferde und Lamas hat, züchtet seit 2008 Rentiere. Mit ihnen organisiert sie Wanderungen und Weihnachtsbesuche. N

un will sie ihre Erlebnistouren von Stunden- auf Mehrtagestrips ausdehnen. Dafür nun die Testwanderung mit Susanne Jäger über Tülau, Ehra-Lessien, Grußendorf, Westerbeck und Gifhorn nach Wilsche. „Wir wollen ausprobieren, wie die Tiere das aufnehmen und ob sie so lauffreudig sind.“ Erstaunte Autofahrerblicke waren dem Gespann gewiss.

Bei der Tour konnte Peters wichtige Erfahrungen machen. Eines der drei Rentiere machte am ersten Tag schlapp, wollte partout nicht mehr weiter. „Das haben wir abholen lassen.“ Mit den beiden anderen habe es gut geklappt. Fresspausen und Liegepausen einhalten war wichtig, die Rentiere sind die Regisseure der Tour: „Nach den Tieren müssen wir uns richten.“ Sonst laufe es nicht.

rtm

Es wird heiß: Das erste Sommerferien-Wochenende im Kreis Gifhorn steht bevor. Die Freizeit-Einrichtungen, die Erfrischung bieten, sind auf einen Ansturm eingestellt.

01.08.2014

Ribbesbüttel. Aufgeben ist nicht ihre Sache: Karsten Dimmler und Jens Müller arbeiten weiter auf eine Verkehrsberuhigung der Peiner Landstraße und möglichst auch der Masch hin.

04.08.2014

Jembke. Neuer Ärger um das Jembker Baugebiet an der B 248: Ein Drittel der Orchideenwiese wurde abgeschoben, auf einem weiteren Drittel Oberboden aufgebracht. Jan-Hinnerk Schwarz vom Nabu ist außer sich.

01.08.2014
Anzeige