Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Rene Wrede aus Schönewörde ist der neue Kreisschützenkönig
Gifhorn Gifhorn Stadt Rene Wrede aus Schönewörde ist der neue Kreisschützenkönig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 21.09.2014
Kreiskönigsschießen in Schneflingen: Vorsitzender Harald Bohne (v.r.) mit 1. Ritter Otto Winter, dem neuen König Rene Wrede, dem 2. Ritter Ralf Fehrmann und dem bisherigen Kreiskönig Bernhard Schulze. Quelle: Sarah Heuser-Behlau
Anzeige

Spannung lag in der Luft, als Harald Bohne, Kreisvorsitzender des Kreisverbandes, die Sieger proklamierte. Insgesamt nahmen 28 Könige der Schützenvereine aus dem Nordkreis teil, um anschließend ganz im Sinne des Fair Plays die Titelträger zu feiern. Musikalische Unterstützung gab es vom Musikcorps Groß Oesingen.

Rene Wrede hatte mit einem Teiler von 133,7 den Titel Kreiskönig eindeutig in der Tasche. Den Titel 1. Ritter erhielt Otto Winter (Schützenverein Vorhop) mit einem Teiler von 168,9, vor dem 2. Ritter Ralf Fehrmann (Schützenverein Zasenbeck, 171,5 Teiler).

18 der 28 Teilnehmer hatten eine Zehn geschossen. Geehrt wurden nicht nur die Sieger, sondern alle Teilnehmer für ihre guten Leistungen. Sie erhielten neben einer persönlichen Gratulation der Vorstände Anstecknadeln.

„Wir haben die Ausschreibung dieses Jahr geändert“, erklärte Harald Bohne. „Jeder der Teilnehmer hat fünf Schuss, der Beste wird anhand der Teilerwertung ermittelt“. Laut Bohne waren die Ergebnisse eindeutig, da die Abweichung aus der Mitte bis aufs 1000tel ausgeteilert wird.

„Ein Stechen ist da so selten wie ein Sechser im Lotto“, witzelte er.

Nach Beendigung der Prokla-mation wurde natürlich ordentlich gefeiert. Und der amtierende Kreiskönig wird in Zukunft noch genügend Gelegenheit zum Feiern haben, so stehen ihm die Ausrichtung des Kreiskönigballs und das Kreisverbandsschießen bevor.

shb

Meinersen. Großalarm am Samstagnachmittag: Dichter Qualm quoll aus dem Dach des Altenheims in der Schmiedestraße. Ein Großaufgebot der Feuerwehren der Samtgemeinde sowie Mitglieder der Schnellen Einsatz-Gruppe (SEG) des DRK aus dem ganzen Kreisgebiet kamen nach Meinersen.

21.09.2014

Alkohol- oder Spielsucht, Krebs, Diabetes und Schlaganfall, aber auch ein unerfüllter Kinderwunsch oder die Trauer um einen lieben Menschen, von dem man sich trennen musste - Gründe, um Hilfe zu suchen, gibt es viele. Oft helfen Selbsthilfegruppen, und rund 15 von ihnen stellten sich am Samstag beim Tag der Selbsthilfe in der Gifhorner Fußgängerzone vor.

21.09.2014

Gifhorn. Viel zu tief ins Glas geschaut hatte eine 32-jährige Gifhornerin, die am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr mit ihrem Pkw im Gifhorner Stadtgebiet unterwegs war.

21.09.2014
Anzeige