Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Mehr als 2000 Schüler bei der Ausbildungsplatzbörse
Gifhorn Gifhorn Stadt Mehr als 2000 Schüler bei der Ausbildungsplatzbörse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 19.09.2018
Rekord: Mehr als 2000 Schüler informierten sich in der Stadthalle Gifhorn bei der Ausbildungsplatzbörse. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

„Mehr geht nicht – wir sind bis auf den letzten Stellplatz ausgebucht“, freute sich am Mittwoch Wiebke Saalfrank von der Agentur für Arbeit.

Unter der Regie der Allianz für die Region hatten die Agentur für Arbeit, das Jobcenter Gifhorn, die Stadt Gifhorn und die Samtgemeinde Boldecker Land als Partner im Programm „Berufsorientierung im Landkreis Gifhorn“ die Börse auf die Beine gestellt. „Die Resonanz ist einfach klasse – mehr als 2100 Schülerinnen und Schüler aus dem gesamten Kreisgebiet haben sich angemeldet, um sich über Berufe und Ausbildung zu informieren“, ist auch Aneta Rzyny von der Allianz für die Region zufrieden.

Auch die Innungen präsentieren sich

„Die Firmen haben die Notwendigkeit erkannt, sich zu präsentieren“, verweist Saalfrank darauf, dass auch im Landkreis Gifhorn noch viele Lehrstellen unbesetzt sind. Auch die Innungen waren in der Stadthalle am Mittwochvormittag mit von der Partie.

Das ist ein beeindruckender Rekord: Mehr als 2000 Schüler aus dem Landkreis Gifhorn kamen am Mittwoch zur Ausbildungsplatzbörse in die Stadthalle Gifhorn.

„Bei uns können die Schülerinnen und Schüler einmal selbst eine Schrotsäge in die Hand nehmen, um damit eine Scheibe von einem Birkenstamm abzusägen“, gab Christian Kaiser, Obermeister der Zimmerer-Innung, den jungen Interessenten gerne Hilfestellung. „Wir bilden Gesellen, Meister und Ingenieure aus“, verwies Kaiser auf die Vielfalt des Zimmerer-Berufes.

Lob für die Schüler

„Die jungen Leute haben sich gut vorbereitet, das Interesse ist groß, die Fragen werden gezielt gestellt“, lobte Stefan Pingel von der Kfz-Innung. Insbesondere die Jungen würden sich nach wie vor für den Beruf des Kfz-Mechatronikers interessieren.

Diakonie, Niedersächsische Justiz, Bundeswehr, Egger, DRK, Helios oder Maler-Innung: Im Foyer und auch im Obergeschoss war das Informationsangebot der fünften Börse vielfältig. „Erstmals mit dabei ist die Heizungs- und Sanitär-Innung“, so Saalfrank. Für die Pressesprecherin der Agentur heißt es seit Mittwochnachmittag: „Nach der Börse ist vor der Börse“. Die Planungen für die sechste Ausbildungsplatzbörse in der Stadthalle sind angelaufen. Interessierte Firmen können sich ab sofort unter 0800-4555520 beim Arbeitgeber-Service der Agentur anmelden.

Von Uwe Stadtlich

Für jede gelaufene Runde gab es Geld für den Kinderschutzbund und die Klassenkasse: Beim Sponsorenlauf an der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule in Gifhorn legten sich Schüler des fünften bis siebten Jahrgangs für den guten Zweck ins Zeug. Dabei motivierten sich die jungen Sportler gegenseitig.

19.09.2018

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch gegen 8.10 Uhr auf der B 188 westlich von Gifhorn. Nach dem Zusammenstoß mit einem Golf flog ein Motorradfahrer (17) durch die Luft. Er verletzte sich schwer.

19.09.2018

Die Wanderausstellung fairflowers ist seit Dienstag in der Kreisvolkshochschule Gifhorn zu sehen. Zur Eröffnung sprach Martin Wrasmann (Weltladen Gifhorn).

19.09.2018