Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Regen: Bücherflohmarkt fällt etwas kleiner aus

Steinhorst Regen: Bücherflohmarkt fällt etwas kleiner aus

Steinhorst . Er ist Kult im Rahmen des Lesesommers - der Bücherflohmarkt. Tausende strömen jedes Jahr auf das Gelände des Steinhorster Schulmuseums, 150 Verkaufsstände können es schon mal werden. Nur gestern war alles eine Nummer kleiner - wegen des Wetters.

Voriger Artikel
Sommerlounge: Plattform zum Gedankenaustausch
Nächster Artikel
Fast pausenlos: Action bei der Feuerwehr

Bücherflohmarkt Steinhorst: Der Regen hielt viele Käufer und Verkäufer ab. Etwas mehr als 60 Stände, so schätzt Initiator Wolfgang Böser die Resonanz, waren aufgebaut.

Quelle: Thorsten Behrens

„Ich kann das schwer schätzen, aber etwas mehr als 60 Stände sind auf jeden Fall heute hier“, erklärte Initiator Wolfgang Böser. Viele Verkäufer hätten sich noch am Sonnabend gemeldet und abgesagt, nachdem sie einen Blick auf den Wetterbericht geworfen hätten.

Und so war beispielsweise der Platz direkt vor dem Schulmuseum nur lückenhaft besetzt. Die Standplätze dort sind sonst am beliebtesten, meist sind die ersten Händler schon früh morgens vor Ort, um einen zu bekommen - obwohl der Flohmarkt offiziell erst um 11 Uhr beginnt.

Da hatte es gestern bereits den ersten Regenschauer gegeben, drei Stunden später waren kaum noch Händler da. Auch auf dem anderen beliebten Platz oberhalb des Schulmuseums hielt sich der Betrieb in Grenzen.

Besucher kamen zwar weniger, und doch ließen sich viele Menschen aus dem Landkreis Gifhorn und den angrenzenden Kommunen die Sonnenpausen nicht nehmen, um im trotz allem breit gefächerten Angebot - Bücher, Spiele, Puzzles - zu stöbern. Oder eine Tasse Kaffee zu trinken und ein Stück Kuchen zu essen und die Ausstellungen des Schulmuseums zu besichtigen.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr