Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Rechtsstreit unter Bestattern

Gifhorn Rechtsstreit unter Bestattern

Zoff unter Gifhorner Bestattungsunternehmen: Es geht um einen Eintrag in den Gelben Seiten 2013. Dort wirbt ein Bestatter offenbar mit dem Namen seines Mitbewerbers. Das beschäftigt jetzt Juristen.

Voriger Artikel
Stau nach Auffahrunfall auf der Tangente
Nächster Artikel
Drei Tage kein Telefon

Dreimal Bosse in den Gelben Seiten: Zwei Bestattungsunternehmen aus Gifhorn liegen wegen des Namens im Rechtsstreit.

Quelle: Photowerk (sp)

Gifhorn. Wer seinen gestorbenen Angehörigen beerdigen lassen möchte, findet gleich dreimal den Namen Bosse in den Gelben Seiten. Einmal Bosse Bestattungen mit der Anschrift Bergstraße 14, darüber aber Bestattungshaus Bosse GmbH in der Hamburger Straße. Das ist auch die Anschrift des Bestattungszentrums Gifhorn von Carsten Meyer, in dessen separater Anzeige noch einmal auch Bestattungshaus Bosse GmbH und Schulz-Meyer-Bestattungen genannt werden.

Als Carsten Ebeling von Bosse Bestattungen in der Bergstraße das gelesen hat, fiel er aus allen Wolken. „Mit dem Neubau haben wir nichts zu tun, wir haben auch nicht fusioniert“, so der Bosse-Chef. „Wir haben den Namen seit Jahrzehnten.“ Damit habe man sich ein Renommee aufgebaut. Nun drängt sich Ebeling der Verdacht auf: „Wenn jemand so wirbt, versucht er mit unserem guten Namen den Umsatz zu steigern.“ Deshalb hat er einen Rechtsanwalt eingeschaltet. „Ich lasse mir alle rechtlichen Schritte offen.“

Meyer, der seinerseits einen Anwalt eingeschaltet hat, weist die Schuld von sich. „Wir haben das so nicht eintragen lassen.“ Der Verlag habe da „Mist gebaut“. Auch was die Anschrift angehe: Man sei gar nicht in der Hamburger Straße, sondern im Rubinienweg 3. Er wolle keinesfalls mit einem anderen Namen werben, versichert Meyer. „Wir fahren eine eigene Schiene.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr