Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Rechtes Gedankengut in der Metal-Szene
Gifhorn Gifhorn Stadt Rechtes Gedankengut in der Metal-Szene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 19.05.2014
Der Arbeitsplatz: Georg Hösler-Weiß schreibt seine Bücher am liebsten auf der Terrasse. Die nächsten beiden Romane sind schon in Arbeit. Quelle: Rudert
Anzeige

Anstoß für dieses Buch gab ein zweijähriges Seminarfach am Gymnasium Fallersleben, wo Hösler-Weiß Politik und Religion unterrichtet. „Es geht darum, dass Oberstufen-Schüler lernen, ein Thema wissenschaftlich zu erarbeiten“, erklärt der 41-Jährige, der „aus persönlichem Interesse“ das Thema Metal vorgab. Und mit jeder Quelle dazu wurde das Thema spannender. Aber: „Es fehlte immer der Gesamtbogen.“

Hösler-Weiß sammelte und sammelte und sammelte. Bis das Seminarfach vorbei war. Die Idee, aus dem Material einen Internetartikel zu verfassen, verwarf er: „Es war alles zu vage.“ Außerdem schrieb der Calberlaher gerade an seinen Romanen. Aber das Material blieb in der Schublade.

Es dauerte ungefähr zwei Jahre, bis er vor der Entscheidung stand, das Material wegzuräumen oder doch ein Buch daraus zu machen. Und feststellte: „Quellen hatte ich genug. Eigentlich fehlten nur eine Einführung und ein Fazit.“

Nun ist die Frage, wie die Welt von „Brauner Filz im schwarzen Schafspelz“ erfährt. „Es gibt keine klare Zielgruppe“, sagt der Autor. Musik spielt eine Rolle, es geht um Politik und Religion, um Erwachsenwerden, um gesellschaftliche Entwicklung. „Eine Lesung ist schwierig.“ Denn „Brauner Filz im schwarzen Schafspelz“ ist eindeutig ein Sachbuch, wenn auch gut lesbar.

Derweil schreibt der leidenschaftliche Autor - „ich könnte den ganzen Tag mit Schreiben verbringen“ - an den nächsten Büchern. „Das werden Romane“, kündigt er an. Einer setzt als Science Fiction Gedankengänge aus „Brauner Filz im schwarzen Schafspelz“ fort.

Jugendliche grenzen sich in der Phase des Erwachsenwerdens von der Elterngeneration ab – zum Beispiel beim Musikgeschmack. „Die Zeiten ändern sich, es wird immer schwerer, negativ aufzufallen“, schreibt Georg Hösler-Weiß auf Seite 29 von „Brauner Filz im schwarzen Schafspelz“.

Ist das so? Und ist die rechte Gesinnung tatsächlich die letzte Möglichkeit zur Opposition gegen den Zeitgeist (S. 134)? Hösler-Weiß verweist auf eigene Beobachtungen und zahlreiche Quellen. Fertige Antworten will er nicht liefern, eher Gedankenanstöße.

Dass die Musikrichtung Metal im Mittelpunkt des Buchs steht, ist eigentlich „nur exemplarisch, um die Problematik darzustellen“, sagt Hösler-Weiß.

Das 176 Seiten starke Sachbuch „Brauner Filz im schwarzen Schafspelz“ von dem Calberlaher Autoren Georg Hösler-Weiß ist zum Preis von 12,90 Euro erhältlich, die ISBN-Nummer ist 9783735724212.

Das Paperback ist erschienen als Book on Demand, kann als solches auf der Seite www.bod.de bestellt werden, ist aber laut des Autoren auch bei gängigen Online-Buchhändlern wie Amazon und Thalia ebenso erhältlich wie mit Hilfe der ISBN-Nummer im Buchhandel vor Ort zu bestellen.

„Brauner Filz im schwarzen Schafspelz“ ist außerdem bei Amazon auch schon als E-Book zu bekommen und kostet dann in der Kindle-Version 5,99 Euro.

Anzeige