Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Raubüberfälle: Trio vor dem Landgericht
Gifhorn Gifhorn Stadt Raubüberfälle: Trio vor dem Landgericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 31.07.2018
Einer der Tatorte: Ein Trio soll den Getränkemarkt im Pommernring überfallen haben. Quelle: Hilke Kottlick Archiv
Gifhorn

Den drei Angeklagten wird vorgeworfen, am 5. Januar den Getränkemarkt am Pommernring in Gifhorn überfallen zu haben – eingeweiht war ein 22-jähriger Mitarbeiter. Er soll sich bereit erklärt haben, bei einem Überfall die Kasse zu öffnen, darum ist er wegen Beihilfe angeklagt. Ein Kollege des Angeklagten soll während des Überfalls mit einem Messer bedroht worden sein. Die erbeuteten 2500 Euro teilte das Trio auf. Die Staatsanwaltschaft wirft den Männern deswegen besonders schwere räuberische Erpressung bzw. Beihilfe dazu vor.

Den 18 und 20 Jahre alten Angeklagten wird weiter vorgeworfen am, am 13. Januar eine Spielhalle in der Braunschweiger Straße überfallen zu haben. Dabei soll der 22 Jahre alte Mann Schmiere gestanden und die beiden anderen Männer - mit einem Samurai-Schwert und einem Gummihammer als Bewaffnung - in die Spielhalle gegangen sein. Allerdings habe die Angestellte Alarm ausgelöst, so dass die drei Angeklagten ohne Beute abgezogen seien.

Schließlich sollen sich die drei Angeklagten am 23. Januar nahe der Einkaufspassage am Isenbütteler Weg am Ententeich getroffen haben, um einen Getränkemarkt zu überfallen. Der 22 Jahre alte Angeklagte soll hierfür zwei Küchenmesser mitgenommen haben. Während die anderen beiden Männer außerhalb des Marktes aufgepasst haben sollen, soll der 22 Jahre alte Angeklagte im Getränkemarkt mit einem der Messer eine Angestellte bedroht und Geld gefordert haben. Nachdem diese die Kasse geöffnet habe, soll er Geldscheine daraus gegriffen haben und mit knapp 600 Euro Beute geflohen sein. Die Beute soll erneut geteilt worden sein. Der 18-jährige und der bei allen drei Taten beteiligte 22-Jährige befinden sich in U-Haft.

von der Redaktion

Durch Blitzeinschläge wurden bei Gewittern am Samstag Wohnblocks der Gifhorner Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) beschädigt. „Insgesamt sind 304 Wohnungen betroffen“, sagt GWG-Chef Andreas Otto.

02.08.2018

Tierschutzvereine aus der gesamten Region sind mit der Pflege und Betreuung der mehr als 400 Tiere beschäftigt, die am Samstagnachmittag bei einem Polizeieinsatz auf einem Grundstück in Gifhorn entdeckt worden sind.

30.07.2018

Weihnachten schon etwas vor? Klar: Adventsmarkt besuchen, Kekse backen – und Christbaum kaufen. Aber wie wird jener, an dem in knapp fünf Monaten bunte Kugeln hängen sollen, wohl aussehen nach diesem Dürre-Sommer?

30.07.2018