Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ratssaal: Liebeserklärung an Astrid Lindgren
Gifhorn Gifhorn Stadt Ratssaal: Liebeserklärung an Astrid Lindgren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 07.11.2017
Liebeserklärung an Astrid Lindgren: NDR-Moderator Peter von Sassen erzählte dem Gifhorner Publikum von seinen Begegnungen mit der berühmten Kinderbuchautorin.  Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

 Der bekannte NDR-Moderator Peter von Sassen nahm sein Publikum mit auf eine ganz persönliche Reise nach Schweden. Man merkte ihm und seinem Vortrag an, dass es eine Herzblut-Geschichte ist. „Es ist eine Schau mit vielen Emotionen.“

Der sechswöchige Trip in das Heimatland der erfolgreichsten Kinderbuchautorin aller Zeiten führte von Sassen 2013 auf die Spuren einer eigenen Fernsehdoku-Recherche 20 Jahre zuvor. Das NDR-Team hatte ein Porträt über die damals 87-Jährige gedreht. Mit Fotos und Filmsequenzen nahm von Sassen zu Beginn das Publikum mit auf die sentimentale Reise zurück nach Schweden auf seine eigene Spur – per Camper. Je näher die 2013er Reise dem Heimatort Lindgrens kommt, desto mehr Originalaufnahmen aus den Interviews von 1993 flicht von Sassen in seine Schau ein.

Peter von Sassen schildert Astrid Lindgrens Humor mit Anekdoten aus seinen umfangreichen Interviews. „Astrid war so, wie man sich einen Menschen wünscht.“ Dem Publikum, darunter zahlreiche Mitglieder des Freundeskreises Hallsberg, macht der Journalist schnell klar, dass im Leben der berühmten Schriftstellerin nicht nur die Sonne schien. Sie war allein erziehende Mutter, ihr Mann und ihr Sohn starben früh. „Ihr Leben war von Höhen und Tiefen geprägt“, weiß von Sassen. „Deswegen war uns Astrid Lindgren so nahe.“

Natürlich fehlt in von Sassens Vortrag auch nicht die Entstehungsgeschichte von Pippi Langstrumpf. Deren „Erfinderin“ war nämlich Astrid Lindgrens Tochter Karin. Der Journalist ließ 1993 Mutter und Tochter in jenem Kinderbett darüber erzählen, in dem die damals Neunjährige ihre Mutter aufforderte, ihr etwas über eine gewisse Pippi Langstrumpf zu erzählen.

Die Zuschauer folgten von Sassen begeistert und reisten damit auch in die eigene Kindheit zurück – zurück zur Villa Kunterbunt, nach Bullerbü und zu lieb gewonnenen Figuren wie Herrn Nilsson, dem Kleinen Onkel und Michel. Beim Verlassen des Ratssaals wollte so mancher am liebsten gleich nach Schweden durchstarten.

Von Dirk Reitmeister

Gifhorn Stadt Lions Club Gifhorn hilft dem Kinderschutzbund - 4000 Euro für die Integrationsarbeit

Der Lions Club Gifhorn hilft dem Kinderschutzbund bei der pädagogischen Begleitung zur Integration von unbegleiteten jungen Flüchtlingen. Am Montag übergaben die Lions dazu einen Spendenscheck im Wert von 4000 Euro. Das Projekt läuft im Mehrgenerationenhaus an der Flutmulde.

07.11.2017

So einen schweren Fall von Wildfischerei hat es in Gifhorn bisher noch nicht gegeben: Mit einem fast 100 Meter langen Stellnetz haben fünf Tatverdächtige den Maikampsee an der K 114 abgeriegelt, um Fische zu erbeuten. Drei der mutmaßlichen Täter wurden am Sonntagnachmittag von der Polizei gefasst, zwei Männern gelang die Flucht. Die Ermittlungen dauern an.

09.11.2017

Wenn es im Herbst und Winter auf dem Kopf kratzt und juckt, sind häufig Kopfläuse der Grund. Die unangenehmen Krabbler haben in der kalten Jahreszeit Saison. „Das gilt auch für den Landkreis Gifhorn“, sagt Josef Kraft, Chef des Gesundheitsamtes.

09.11.2017
Anzeige