Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Rat beschließt umstrittene Bebauungspläne: Rötgesbüttel soll wachsen

Rötgesbüttel Rat beschließt umstrittene Bebauungspläne: Rötgesbüttel soll wachsen

Rötgesbüttel . Bei der Sitzung des Gemeinderates am Freitagabend trafen Politiker und Einwohner aufeinander und konnten so manche Frage klären.

Voriger Artikel
Sportler aus dem Kreis Gifhorn ausgezeichnet
Nächster Artikel
Südstadt: Anwohner löscht Feuer selber

Rötgesbüttel: Der Gemeinderat hat die Erweiterung des Baugebietes südlich der Maschstraße beschlossen.

Quelle: Chris Niebuhr (Archiv)

Nachdem im Fachausschuss die Beschlussempfehlungen für die Bebauungspläne an den Gemeinderat gegeben wurden (AZ berichtete), sind diese nun von den Ratsmitgliedern beschlossen worden. Wie bereits im Fachausschuss zeigte sich hierbei, dass die Gebiete „Großes Hohes Feld“, „Über den Bruchwiesen“, „Nördlich Sandkamp“ und „Schierenbalken“ fast einstimmig angenommen wurden. Problemkind sei nach wie vor das neue Baugebiet südlich der Maschstraße.

CDU-Ratsherr Hermann Schölkmann beteuerte, dass das geplante Areal „auf der falschen Fläche“ läge. Nachdem die Ortsumgehung der B 4 in Betrieb genommen werde, könne es im dann neu besiedelten Baugebiet „Össelkämpe“ zu Lärmbelästigungen kommen. Bürgermeister Stefan Konrad versuchte, dies zu entkräften: „Wir haben die Investoren befragt, und dieses Gebiet ist das geeignetste.“

Trotz Unstimmigkeiten wurde auch dieser Bebauungsplan beschlossen. Eine Einbahnstraße, welche von der Össelkämpe zum Lehmweg führen sollte, wurde aufgrund von Bedenken der Unteren Naturschutzbehörde vorerst gestrichen.

Im weiteren Verlauf gab Stefan Konrad noch bekannt, dass zirka 60 Quadratmeter Grundstück an die Straßenbaubehörde in Wolfenbüttel verkauft wurden. Diese wolle Rötgesbüttel und Meine mit einem Radweg verbinden.

maw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr