Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Rap-Contest: Gifhorner (25) auf dem Weg ins Finale

Kevin Neumann setzt auf Online-Unterstützung seiner Fans Rap-Contest: Gifhorner (25) auf dem Weg ins Finale

Den Songtalent-Wettstreit 2015 beim Evangelischen Kirchentag in Stuttgart hat Kevin Neumann gewonnen - jetzt steht er in einem weiteren Contest im Halbfinale und kann einen Plattenvertrag samt Marketing-Paket gewinnen. Voraussetzung: viele Hip-Hop-Fans voten für den 25-jährigen Gifhorner.

Voriger Artikel
Stunde der stillen Stars in der Stadthalle
Nächster Artikel
Appell: Leerstand gemeinsam angehen

Rap-Contest: Kevin Neumann (25) aus Gifhorn steht bereits im Halbfinale und braucht bis zum 27. November die Online-Unterstützung seiner Fans.

Gifhorn. RapTags heißt der Wettbewerb, bei dem Universal Music (Chapter One) und Spinn-up bereits zum zweiten Mal auf der Suche nach dem „größten, noch unentdeckten Rap-Talent Deutschlands“ sind. „Durch diese Aktion soll Newcomern der Szene eine Plattform gegeben werden“, erklärt Neumann, der in diesem Jahr erstmals mit dabei ist.

„Startschuss für den Contest war bereits vor eineinhalb Monaten“, berichtet Neumann, der bei Volkswagen beschäftigt ist und in sich in seiner Freizeit der Musik verschrieben hat.

Die Konkurrenz für den Gifhorner Rapper war groß: 850 Bewerber waren in der ersten Runde mit dabei und versuchten ihr Glück. „Wenn die Welle kommt“ heißt der Titel des 25-Jährigen aus Gifhorn, mit dem er dann in den vergangenen Wochen die Online-Fans auf seine Seite gebracht hat. „Das ist wirklich erstaunlich - damit hätte ich nicht gerechnet“, kann es Kevin Neumann noch immer nicht so ganz fassen, dass er es mit anderen elf Musikern inzwischen bis ins Halbfinale gebracht hat.

Kevin Neumann, der kurz vor einem Israel-Urlaub noch einmal ins Studio gegangen ist, um ein Youtube-Video zu produzieren, hofft nun natürlich darauf, dass er es mit fünf anderen Rappern bis ins Live-Finale nach Berlin schafft.

„Dafür brauche ich jedoch die Unterstützung der Gifhorner“, sagt der 25-Jährige. Auf seiner Facebook-Seite kann bis zum 27. November für ihn noch abgestimmt werden.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr