Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Ranta-Prozess: Plädoyers in Sicht
Gifhorn Gifhorn Stadt Ranta-Prozess: Plädoyers in Sicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 21.07.2013
Klanze-Prozess kurz vor dem Finale: Am Donnerstag lehnte der vorsitzende Richter 22 Beweisanträge der Verteidigung ab und stimmte beide Prozessseiten darauf ein, beim nächsten Mal zu plädieren. Quelle: Photowerk (alb Archiv)
Anzeige

22 Anträge lehnte der vorsitzende Richter gestern innerhalb weniger Minuten ab. Durch die Vernehmung weiterer Sachverständiger wollten die Verteidiger von Weyhausens ehemaligem Bürgermeister Hans-Georg Ranta, seiner Frau und eines Unternehmers aufzeigen, dass das Verhalten der drei Angeklagten im Zusammenhang mit der Vermarktung des Gewerbegebietes Klanze durchaus geschäftsüblich war und somit kein strafbares Verhalten vorlag.

Das Gericht sah allerdings keinen Grund, diese Anträge noch zuzulassen. Durch bisherige Zeugenaussagen von Maklern, Investoren und Projektentwicklern habe das Gericht detaillierte Einblicke in die Immobilienbranche bekommen, so der vorsitzende Richter. Deshalb sei das Gericht auch ohne weitere Zeugenaussagen sachkundig genug, die Vorgänge beim Verkauf der Klanze-Grundstücke einzuordnen.

Bis Donnerstag, 25. Juli, können die Verteidiger noch neue Beweisanträge einreichen. Allerdings müssen sie dann laut Richter genau begründen, warum die Anträge nicht schon früher gestellt werden konnten.

Nächster Prozesstag ist am Donnerstag, 8. August. Womöglich werden dann die ersten Plädoyers gehalten.

alb

Anzeige