Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Randale: Firma verspricht hohe Belohnung

Gifhorn Randale: Firma verspricht hohe Belohnung

Eine Spur der Verwüstung hinterließen Randalierer, die in der Nacht zu Donnerstag, 29. Januar, in Gamsen und Kästorf die Scheiben von sechs Buswartehäuschen zerstörten (AZ berichtete).

Voriger Artikel
Amtsgericht: 350.000 Euro für Sanierung
Nächster Artikel
Kehrt der Wolf bald in den Landkreis zurück?

Zerstörte Buswartehäuschen: Für Hinweise auf die Täter gibt es 1000 Euro Belohnung.

Quelle: Cagla Canidar

Die Firma, der die Häuschen gehören, hat jetzt eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro für sachdienliche Hinweise auf die Verursacher ausgesetzt.

Der Schaden, den die Randalierer verursachten, liegt bei rund 10.000 Euro. „Es handelt sich um eine Vielzahl von Beschädigungen“, so Polizeisprecher Thomas Reuter. Immer wieder würden Glasscheiben an Wartehäuschen zerstört - dem will die Betreiberfirma jetzt ein Ende setzen.

Hinweise nimmt die Polizei Gifhorn unter Tel. 05371-9800 entgegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr