Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Raketeneinschlag: Warten auf Gutachten
Gifhorn Gifhorn Stadt Raketeneinschlag: Warten auf Gutachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 11.12.2014
Raketeneinschlag in Leiferde: Die Ermittlungen laufen, die Polizei wartet immer noch auf ein Gutachten der Bundesanstalt für Materialforschung, um die Ursache zu ermitteln, warum die Rakete außer Kontrolle geraten war. Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige

Die Gifhorner Polizei wartet immer noch auf ein Gutachten aus Berlin.

Wissen die Ermittler rund um Weihnachten Näheres? Mindestens bis Jahresende wird es wohl noch dauern, bis die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung in Berlin ihr Gutachten abliefern wird, sagt Polizeisprecher Thomas Reuter. Und von diesem Ergebnis hängen die weiteren Arbeiten der Ermittler vor Ort ab.

Lag ein technischer Defekt vor, oder hätten die Bediener erkennen müssen, dass die Rakete nicht in Ordnung ist? „Jetzt geht es um die Frage der Ursache, und das kann nur Berlin klären“, sagt Reuter. „Wir haben alles das, was wir selbst auswerten können, erledigt.“

Am 22. Juni schlug die Forschungsrakete der TU-Studenten durchs Dach eines Einfamilienhauses in die Wand des Kinderzimmers über dem Wickeltisch ein. Die Bewohnerin und ihre beiden kleinen Kinder waren zu dieser Zeit gerade nicht zuhause. Die Rakete war vom Modellflugplatz in Hillerse gestartet. Die Genehmigungsbehörde will dort keine Starts mehr erlauben.

rtm

Gifhorn. 5000 Euro für den Verein Stellwerk in Gifhorn: Mit dieser Spende unterstützt die VW-Belegschaft die Förderung seelischer Gesundheit der Klienten des Vereins.

08.12.2014

Wilsche. Der Nikolaus kam per Flugzeug: Am Sonntagnachmittag warteten Kinder gespannt auf die Landung eines Motorseglers auf dem Gelände des Luftsportvereins Gifhorn.

10.12.2014

Gifhorn. Volles Programm für fast alle Sinne bot am Samstagnachmittag der Weihnachtsmarkt in der Gifhorner Fußgängerzone: ein Märchen für Herz und Ohren, eine Feuershow für die Augen und Schokolade für den Gaumen.

10.12.2014
Anzeige