Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Rätsel in Gifhorn und Wolfsburg über gleich zwei Mega-Ölspuren

Gifhorn Rätsel in Gifhorn und Wolfsburg über gleich zwei Mega-Ölspuren

Zwei Städte, zwei Ölspuren in gleicher Breite und am selben Tag: Die Mega-Verschmutzungen auf Straßen in Gifhorn und Wolfsburg geben weiter Rätsel auf. Nur eines scheint klar zu sein: Es gibt offenbar gar keinen Zusammenhang.

Voriger Artikel
Junge Sänger zeigen breites Klangspektrum
Nächster Artikel
Russische Klänge in beeindruckender Qualität

Weiter Rätselraten um Mega-Ölspuren: Die ähnlichen Fälle am selben Tag in Gifhorn und Wolfsburg hängen laut Polizei aber nicht zusammen.

Quelle: Photowerk (alb)

Wolfsburgs Berufsfeuerwehr war am Samstag neun Stunden lang damit beschäftigt, nahezu alle Hauptstraßen zu reinigen. Fast zeitgleich hatte die Gifhorner Ortswehr Ähnliches auf zahlreichen Straßen in der Innenstadt zu erledigen (AZ/WAZ berichteten). Beide Spuren waren 40 Zentimeter breit. „Natürlich haben wir das überprüft“, sagt Sven-Marco Claus von der Wolfsburger Polizei. „Es gibt keine Indizien dafür, die auf einen Zusammenhang beider Fälle schließen ließen.“

„Es ist fast auszuschließen, dass es einen Zusammenhang gibt“, ergänzt Claus‘ Kollege Thomas Reuter von der Gifhorner Polizei. Denn: „Weder auf der Tangente noch auf der B 188 oder der L 292 über Calberlah gab es weitere Ölspuren.“ Damit fehle eine Verbindung zwischen den beiden Fällen in Gifhorn und Wolfsburg.

Überhaupt: „Die Spur in Gifhorn war diffus“, sagt Reuter. Sie sei nicht durchgängig gewesen, sondern an verschiedenen Stellen immer wieder aufgetaucht. Damit sei nicht auszuschließen, dass es in Gifhorn sogar mehrere Verursacher gegeben habe. Die Ermittlungen laufen weiter, es gebe aber noch keine Hinweise.

rtm/fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr