Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Radweg: Kästorfer Rat stimmt für Ausbauplan
Gifhorn Gifhorn Stadt Radweg: Kästorfer Rat stimmt für Ausbauplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 14.05.2014
Grünes Licht: Der Kästorfer Ortsrat stimmte für den Ausbauplan des Radweg-Projekts entlang der Hauptstraße. Quelle: Uhmeyer
Anzeige
Gifhorn

Bis 2015 wird zwischen dem Kreisel Bruno-Kuhn-Straße und der Diakonie gebuddelt, gepflastert und gepinselt. Eine auf die Straße aufmarkierte durchgezogene Linie für den Radweg auf der Westseite, ein kombinierter Geh- und Radweg auf der Ostseite: Tiefbauamtschef Joachim Keuch stellte die Details noch einmal kurz vor. Lediglich Ratsfrau Britta Blum (Grüne) stimmte dagegen. Wichtige Sicherheitsfragen seien nach wie vor nicht geklärt.

Abgesackte Gossen und demolierte Bordsteine an der Hauptstraße gefallen dem Rat nicht. „Seit Jahren wurde nichts getan,“ begründete Bürgermeister Jürgen Völke den gemeinsamen Antrag des Rates. 50.000 Euro jährlich seien darum für die Beseitigung des Sanierungsstaus nötig.

Mittelfristig möchte der Rat ein Zentrum für Kinder und Bildung an der Schule schaffen (AZ berichtete). 1,9 Millionen Euro seien dafür notwendig, rechnete Keuch vor. Das Gremium hielt jedoch einstimmig an seinem Antrag fest. Planungskosten - Keuch rechnet mit rund 60.000 Euro - sollen 2015 bereit gestellt werden.

Es gehe nicht um eine kurzfristige Schließung und Verlagerung der Kita, versicherten Völke und Ingo Düsterhöft (CDU) vor der Abstimmung . Im Gegensatz zur Gifhorner Stadtverwaltung denke der Rat weitsichtig, um bei sinkenden Kinderzahlen eine entsprechende Infrastruktur aufrecht zu erhalten, begründete der Ortsbürgermeister das Vorhaben.

ust

Anzeige