Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Radweg: Kästorfer Rat stimmt für Ausbauplan

Gifhorn-Kästorf Radweg: Kästorfer Rat stimmt für Ausbauplan

Kästorf. 2,7 Millionen Euro kostet das Radwegprojekt entlang der Hamburger Straße in Gamsen und der Hauptstraße in Kästorf. Für den Ausbauplan - los geht‘s in diesem Jahr - gab‘s am Montagabend grünes Licht im Ortsrat.

Voriger Artikel
Staatssekretär: Ausbau der B4 keine Alternative für die A39
Nächster Artikel
Brandursache ist geklärt: Kurzschluss in Elektroleitung

Grünes Licht: Der Kästorfer Ortsrat stimmte für den Ausbauplan des Radweg-Projekts entlang der Hauptstraße.

Quelle: Uhmeyer

Gifhorn. Bis 2015 wird zwischen dem Kreisel Bruno-Kuhn-Straße und der Diakonie gebuddelt, gepflastert und gepinselt. Eine auf die Straße aufmarkierte durchgezogene Linie für den Radweg auf der Westseite, ein kombinierter Geh- und Radweg auf der Ostseite: Tiefbauamtschef Joachim Keuch stellte die Details noch einmal kurz vor. Lediglich Ratsfrau Britta Blum (Grüne) stimmte dagegen. Wichtige Sicherheitsfragen seien nach wie vor nicht geklärt.

Abgesackte Gossen und demolierte Bordsteine an der Hauptstraße gefallen dem Rat nicht. „Seit Jahren wurde nichts getan,“ begründete Bürgermeister Jürgen Völke den gemeinsamen Antrag des Rates. 50.000 Euro jährlich seien darum für die Beseitigung des Sanierungsstaus nötig.

Kleinkinder, Schüler und Senioren unter einem Dach.

Mittelfristig möchte der Rat ein Zentrum für Kinder und Bildung an der Schule schaffen (AZ berichtete). 1,9 Millionen Euro seien dafür notwendig, rechnete Keuch vor. Das Gremium hielt jedoch einstimmig an seinem Antrag fest. Planungskosten - Keuch rechnet mit rund 60.000 Euro - sollen 2015 bereit gestellt werden.

Es gehe nicht um eine kurzfristige Schließung und Verlagerung der Kita, versicherten Völke und Ingo Düsterhöft (CDU) vor der Abstimmung . Im Gegensatz zur Gifhorner Stadtverwaltung denke der Rat weitsichtig, um bei sinkenden Kinderzahlen eine entsprechende Infrastruktur aufrecht zu erhalten, begründete der Ortsbürgermeister das Vorhaben.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr