Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Radkontrolle: 72 Verstöße registriert

Gifhorn Radkontrolle: 72 Verstöße registriert

Bei jedem zweiten Radler gab es etwas zu beanstanden: Das ist die Bilanz zur Großkontrolle der Polizei heute in der Stadt Gifhorn. 140 Räder und ihre Fahrer nahm das Team rund um Polizeikommissar Malte Ramme unter die Lupe.

Voriger Artikel
A39: Planfeststellung im September
Nächster Artikel
Grundsteinlegung für neue Wohnanlage

Fahrradkontrolle am Calberlaher Damm: Bei 140 Radlern gab es gestern 72 Verstöße zu beanstanden.

Quelle: Sebastian Preuß

„Mal wieder Fahren auf der falschen Seite“, nennt Ramme den Klassiker unter den 72 Verstößen, die gestern den Beamten ins Augen fielen.

Auch aufgefallen sind: telefonieren während der Fahrt, Rotlicht missachten und der technische Zustand der Fahrräder.

Die Mängel reichten Ramme zufolge von defekten Bremsen bis hin zu nicht vorhandenen Lampen. Nebenbei fielen noch 35 telefonierende oder unangeschnallte Autofahrer auf, und ein Mofafahrer muss sich auf eine Anzeige gefasst machen, weil er statt der erlaubten 25 Stundenkilometer 60 auf dem Tacho hatte.

An Calberlaher Damm und Braunschweiger Straße waren die elf Beamtinnen und Beamten unterwegs. Sie hatten im Zuge der Kontrolle viele Aufklärungsgespräche zu führen. „Da kommt viel Unwissenheit zu Tage.“

So mancher Radfahrer glaube, er würde im Falle eines Unfalls nicht zur Rechenschaft gezogen, und staune, dass er unter Umständen sogar für Schäden an einem Auto gerade stehen müsse. Doch das ist für Ramme nicht der Hauptgrund, auch in Zukunft weiterhin im Stadtgebiet zu kontrollieren. Viel wichtiger sei aus Sicht der Polizei: „Es kommt im Stadtverkehr immer wieder zu Unfällen, die für Radfahrer schwer wiegende Folgen haben.“ Die gelte es zu vermeiden.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr