Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Radfahrer in Gifhorn verletzt

Zwei Unfälle am Montag Radfahrer in Gifhorn verletzt

Zwei Unfälle mit Radfahrern ereigneten sich am Montag in Gifhorn. Dabei wurden ein Wolfsburger und ein Gifhorner verletzt und ins Klinikum gebracht.

Voriger Artikel
Höfersches Haus: Denkmalschutz-Stiftung unterstützt Sanierung
Nächster Artikel
Freude an der Grimm-Schule: "Hurra, die Mensa ist fertig"

Radfahrer verletzt: Am Montag ereigneten sich in Gifhorn zwei Unfälle.

Quelle: Archiv

Gifhorn. - Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Radfahrer kam es am Montagmorgen auf der Landesstraße 291. Gegen 08.25 Uhr befuhr ein 46 Jahre alter Mann aus Wolfsburg mit seinem Fahrrad nebst Anhänger die Straße Zum Fuhrenkamp und wollte seinen Weg in Richtung Schulenburgalle fortsetzen. An der L 291 fuhr er, ohne auf den querenden Verkehr zu achten auf die Fahrbahn, wo er mit einem mit dem VW Scirocco eines 43 Jahre alten Mannes aus dem Landkreis Gifhorn kollidierte, der aus Richtung Velstove in Richtung Wolfsburg unterwegs war.

Der Autofahrer versuchte noch durch Hupen und Ausweichen einen drohenden Zusammenstoß zu vermeiden, was jedoch misslang. Der Radfahrer wurde von dem Pkw erfasst und über die Motorhaube gegen die Frontscheibe des Pkw geschleudert. Da der 46 keinen Fahrradhelm trug, zog er sich hierbei schwere Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen ins Wolfsburger Klinikum verbracht. Am Fahrrad und dem Scirocco entstand ein Gesamtschaden von etwa 5000 Euro.

- Am Montagnachmittag, gegen 15:00 Uhr, kam es auf der Lüneburger Straße zu einem weiteren Verkehrsunfall zwischen einem Auto- und einem Radfahrer. Ein 55 Jahre alter Gifhorner wollte mit seinem VW Golf von der Lüneburger Straße nach rechts, in die Konrad-Adenauer-Straße einbiegen. Dabei übersah er einen 79-Jährigen aus Wilsche, der mit seinem Fahrrad weiter in Richtung Gamsen, also geradeaus, fahren wollte.

Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Der Radfahrer stürzet und zog sich dadurch eine stark blutende Platzwunde am Kopf zu, er wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum Gifhorn gefahren.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Geht es auch ohne Fleisch an Weihnachten? Was gibt es bei Ihnen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr