Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Protest ist zaghaft, aber wirkungsvoll
Gifhorn Gifhorn Stadt Protest ist zaghaft, aber wirkungsvoll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 14.06.2010
Parkprotest: Zwei Autos am Straßenrand genügten gestern Abend, um für Verkehrsberuhigung zu sorgen. Quelle: Nowak
Anzeige

Ziel war es, den Verkehr auszubremsen. „Aber nicht die Pendler, die sowieso schon genervt sind“, betonte Tobias Nadjib. Der Protest der Wettmershägener richte sich gegen diejenigen, die durch den Ort rasen, wenn die Straße einigermaßen frei ist. „Und gegen die Speditionen, die unsere Ortsdurchfahrt missbrauchen, um der Lkw-Maut zu entgehen“, erklärte Nadjib.
Er und seine Mitstreiter entschieden sich deshalb bewusst dafür, ihre Wagen erst nach dem Schichtverkehr an der Wettmershägener Ortsdurchfahrt abzustellen. Der Verkehr staute sich zwar nicht wie bei vergangenen Protestaktionen bis zum nächsten Dorf – aber die Autofahrer wurden zum Abbremsen gezwungen. Und: „Die Lkw-Fahrer sind schnell genervt vom ewigen Anhalten und Anfahren“, vermutet Nadjib. Er glaubt fest daran, dass sie sich per Funk über die Blockade verständigten. Tatsächlich rauschte nach einer halben Stunde kaum noch ein Brummi durch den Ort. „Na, geht doch“, urteilte der Sprecher der Bürgerinitiative.
Der zaghafte aber wirkungsvolle Protest der Wettmershägener soll nun weitergehen: „Wir werden unsere Autos ab sofort jeden Abend an die Straße stellen“, kündigte Nadjib gestern Abend an. „Mindestens eine Woche lang.“

til

Hitze, die bei der Kompostierung von organischen Stoffen entsteht, hat nach Polizei-Ermittlungen zum Brand in der Schredderanlage auf der Deponie geführt. Bei dem Feuer entstand Samstag Schaden von über 300.000 Euro. Auswirkungen auf die Biomüll-Abfuhr im Kreis Gifhorn hat der Großbrand nicht.

14.06.2010

Wie konnte es anders sein, zum traditionellen Kinderchor-Konzert lag in der St. Nicolai-Kirche Musik in der Luft. Die mehr als 100 Kinder und Jugendlichen der Chorklasse und des Schulchores der Grundschule Rötgesbüttel, der Chor der Grundschule und der Jugendchor Fallersleben präsentierten sich in der gut besuchten Kirche.

14.06.2010

Gamsen. Zu einem Gottesdienst zum Frauensonntag hatte der Kirchenkreis in die Epiphanias-Kirche in Gamsen eingeladen. Das Motto war „Ich lobe meinen Gott, der meinen Zorn versteht“. Hinterher gab es Kaffee und Kuchen.

14.06.2010
Anzeige