Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Protest gegen Egger-Erweiterung
Gifhorn Gifhorn Stadt Protest gegen Egger-Erweiterung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 13.01.2016
Großes Interesse im Stadtplanungs-Ausschuss: Die geplante Egger-Erweiterung lockte Anwohner und Naturschützer in den Sitzungsraum. Die Auslegung der Pläne wurde gestern empfohlen. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

Nicht nur Rainer Bartoschewitz fragte in der Einwohnerfragestunde nach der Lärmbelastung. Auch Wolfgang Kramer, der seit Jahrzehnten im Weiland wohnt: „Seit einigen Jahren kann man nachts keine Fenster mehr auflassen. Ich lade Sie ein, dann haben Sie auch bald die Schnauze voll.“ Ein anderer Anwohner befürchtet durch die für die Erweiterung nötige Abholzung des Waldes eine weitere Verschlechterung. Ebenso mehr Beeinträchtigungen durch neue Gebäude, etwa ein geplantes Hochregallager.

Eva Gresky vom BUND verlas eine Stellungnahme mit fünf Punkten. Darin hob sie die ökologische und geologische Bedeutung des Dünengebiets Brenneckes Berg mit Wald und trocken liegendem Schlatt hervor.

Egger-Geschäftsführer Matthias Veile erläuterte in der Sitzung dann die aus seiner Sicht nötige Erweiterung für eine Verlegung des Mitarbeiter-Parkplatzes. Der Verkehr dorthin laufe mitten über das Betriebsgelände und störe den Arbeitsablauf.

Gegen das Nein von Britta Blum (Grüne), die die Suche nach einem alternativen Parkplatz im Weiland vorgeschlagen hatte, stimmte der Ausschuss gestern Abend für die Auslegung von Flächennutzungs- und Bebauungsplan. In diesem Verfahren werden zunächst Stellungnahmen und Einwände gesammelt.

rtm

Gifhorn-Winkel. Die Kindertagesstätten-Landschaft in Gifhorn wird noch bunter. In Winkel will die Stadt mit Beginn des neuen Kitajahres im August 2016 einen Waldkindergarten mit insgesamt 15 Plätzen eröffnen.

15.01.2016

Gifhorn. Mit einem bunten Konzert-Mix startet der Gifhorner Kultbahnhof ins neue Jahr.

12.01.2016

Gifhorn. Anstatt auszuschlafen, nutzen 16 Mädchen im Alter von 13 bis 16 Jahren die letzten beiden Ferientage, um im DRK-Zentrum Kenntnisse in Säuglingspflege und Kinderbetreuung zu erwerben.

12.01.2016
Anzeige