Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Projekt in Südstadt: Zweite TÜV-Station

Gifhorn Projekt in Südstadt: Zweite TÜV-Station

Gifhorn. Die Stadt bekommt einen zweiten TÜV-Standort; Neben einer Station im Heidland wird es demnächst auch noch eine weitere Prüfstation an der Wolfsburger Straße geben.

Voriger Artikel
„Arme werden quasi aus der Stadt gedrängt“
Nächster Artikel
Neues Projekt für benachteiligte Jugendliche

Eine weitere TÜV-Station für Gifhorn: Das Autohaus Kühl baut das Gebäude für 400.000 Euro an der Wolfsburger Straße.

Quelle: Photowerk (cc)

Bauherr und Investor des Gebäudes ist das Autohaus Kühl. Das Unternehmen investiert rund 350.000 Euro in das Projekt. Gestern Nachmittag wurde das Bauschild errichtet, um auf den zukünftigen Neubau aufmerksam zu machen.

„Gebaut wird auf einem Grundstück zwischen dem Reifenhändler Vergölst und unserem Autohaus“, erläutert Service-Bereichsleiter und Kühl-Prokurist Michael Neuburger. Gemeinsam mit Kühl-Geschäftsführer Ralph Buchweitz und TÜV-Vertretern stellte er gestern die Detailpläne für das Projekt vor.

Die neue TÜV-Prüfstation für Pkw und Kleintransporter entsteht auf einem 1500 Quadratmeter großen Areal, dass das Gifhorner Autohaus bisher als Abstellfläche für Fahrzeuge genutzt hat. Gebaut werde die so genannte TÜV-Mono-Station nach neuesten Zertifizierungsvorschriften und modernsten Richtlinien, erklärt Neuburger.

In der mehr als 100 Quadratmeter großen Halle werde sich nach Fertigstellung eine eingassige Prüfstraße befinden. „Mit dem TÜV gibt es einen langfristigen Mietvertrag“, freuen sich Neuburger und Buchweitz darüber, dass schon am Montag der Startschuss für die Bauarbeiten fällt. „Im Spätherbst steht die Halle“, so Neuburger, der in der TÜV-Prüfstation auch eine „Abrundung des Kühl-Portfolios“ sieht.

„Der Standort ist einfach optimal, hier spielt sich das automobile Leben ab“, sagt Thorsten Walinger, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor beim TÜV Nord, der gestern gemeinsam mit Regionalleiter Thorsten Ziebold vor Ort war.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr