Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Prognose: 2030 herrscht Pflegenotstand
Gifhorn Gifhorn Stadt Prognose: 2030 herrscht Pflegenotstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.05.2017
Die Prognose ist düster: Im Landkreis Gifhorn droht fürs Jahr 2030 ein Pflegenotstand. Quelle: Z1022 Patrick Pleul
Anzeige
Gifhorn

Demnach wird die Versorgungslücke 2030 wohl bei einem Bedarf von 1029 zusätzlichen Stellen liegen, sagt Haf. Was wegen der Teilzeit-Systeme etwa 1600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedeute. „Das stellt uns vor große Probleme.“ Denn es gebe ja schon heute einen Engpass.

Die Anzahl der Pflegebedürftigen werde bis 2030 um 37,5 Prozent zunehmen, lautet Haf zufolge eine Prognose für den Landkreis Gifhorn. Das sei die größte Steigerungsrate in der Region Braunschweig. Mit Blick auf den Goslarer Steigerungs-Wert von 9,9 Prozent relativierte Dezernent Rolf Amelsberg: „Was im Landkreis Goslar längst passiert ist, holen wir jetzt nach.“

Abzulesen ist das laut Haf an der Altersstruktur der Bevölkerung. Im Jahr 2000 waren 35.090 Gifhorner 60 Jahre und älter, 5014 waren älter als 80. 2015 lagen die Werte bei 43.787 beziehungsweise 8188. Die Prognose sieht für 2030 60.304 über 60-Jährige und 11.687 über 80-Jährige voraus.

Gleichzeitig sei es schwierig, Stellen in der Pflegebranche zu besetzen. Haf machte kein Hehl aus den Ursachen: „Das Image ist nicht das beste, die Rahmenbedingungen sind nicht besonders gut.“ Bei der Bezahlung lägen die Altenpfleger 20 Prozent unter den Krankenpflegern, und in Niedersachsen gebe es die niedrigsten von den Kassen gezahlten Sätze in den alten Bundesländern.

Haf zitierte während der Ausschusssitzung auch eine weitere Studie: „Der durchschnittliche examinierte Altenpfleger bleibt fünf Jahre im Beruf, bis er dann die Segel streicht.“

rtm

Wie rüstig sind Rentner am Steuer? Rüstiger, als viele glauben, sagen Fachleute aus Gifhorn. Sie zählen die Generation 65plus keinesfalls zur Risikogruppe, und die Statistik der Polizei untermauert das.

07.05.2017
Gifhorn Stadt Thema „Kinder in anderen Ländern“ - Projektwoche der Busch-Schule

Eine Weltreise auf zwei Etagen war am Donnerstag in der Wilhelm-Busch-Schule möglich. Alle acht Klassen präsentierten in ihren Räumen die Ergebnisse der Projektwoche zum Thema „Kinder in anderen Ländern“.

04.05.2017
Gifhorn Stadt Bargeld und Zigaretten gestohlen - Einbruch in Gaststätte "Anno Tobak"

Bislang unbekannte Täter brachen zwischen Montagmittag, 12 Uhr und Mittwochvormittag, 11.25 Uhr in die Gaststätte Anno Tobak in der Lindenstraße in Gifhorn ein.

04.05.2017
Anzeige