Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Profis und Hobbykünstler

Meinersen Profis und Hobbykünstler

Meinersen. Und wieder ging eine Sommerakademie im Meinerser Künstlerhaus zu Ende. Bei einem Tag der offenen Tür präsentierten Teilnehmer und Veranstalter die Ergebnisse der einwöchigen Arbeit am Sonnabend interessierten Besuchern.

Voriger Artikel
Unfall auf Tangente: 16-Jähriger schwer verletzt
Nächster Artikel
Drehleiter ist der Höhepunkt

Tag der offenen Tür: Die siebte Sommerakademie in Meinersen ging am Sonnabend im Künstlerhaus zu Ende.

Quelle: Chris Niebuhr

Die Idee hinter der Sommerakademie ist es dabei, Hobbykünstler und Profikünstler zusammen zu bringen. Die Profis begleiten und betreuen die Hobbykünstler während einer Woche im Künstlerhaus. Meist sind es ehemalige oder aktuelle Stipendiaten, die sich um die Teilnehmer kümmern.

Die Aktion ist Teil der Maßnahme des Künstlerhausvereins, das Künstlerhaus mehr in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und eine Verbindung zwischen Stipendiaten und Bevölkerung herzustellen. „Sie war der Einstieg in ein anderes Konzept, das mehr Publikum ins Haus geholt hat“, sagte Rienelt Walkhoff vom Künstlerhausverein.

Dieses Mal nahmen 21 Hobbykünstler im Alter von 14 bis 72 Jahren an der Sommerakademie teil. Es war die siebte Auflage. Zwei Drittel der Teilnehmer waren alte Bekannte und nahmen erneut teil an der Aktion, der Rest waren Neueinsteiger. Die Hobbykünstler beschäftigten sich zum Beispiel mit dem Zeichnen von Landschaften, mit abstrakter Malerei, mit Druckgrafik und Holzschnitt und mit der Malerei unter freiem Himmel.

Die Ergebnisse ihres Schaffens präsentierten sie schließlich beim Tag der offenen Tür. Organisatorin Charlotte Dreschke zog ein positives Fazit: „Es war toll, wie immer.“ Man sehe den Beteiligten an, dass sie eine schöne Woche gehabt hätten. Die Akademie sei einmal mehr ausgebucht gewesen und habe einen stabilen Männeranteil von einem Fünftel der Teilnehmer aufgewiesen. „Das ist auch gut für den Hobbykunstbereich“, meinte Dreschke.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr