Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Problemlose Rückkehr zu Abi nach 13 Jahren?

Gifhorn Problemlose Rückkehr zu Abi nach 13 Jahren?

Gifhorn. Das Turbo-Abitur ist in Niedersachsen Geschichte. Die Landesregierung hat grünes Licht für die Rückkehr zum Abi nach 13 Schuljahren gegeben. Der Landkreis Gifhorn sieht sich durch diese Änderung vor keine großen Probleme gestellt.

Voriger Artikel
Moderne Schnitzeljagd rund um die Aller
Nächster Artikel
Ferienspaß-Programm steht

Humboldt Gymnasium: Der Landkreis sieht durch die Rückkehr zum Abi nach 13 Schuljahren keine Probleme.

Quelle: Christoph Wolter

„Die Raumsituation sieht trotz Rückkehr auf G9 ganz gut aus“, erklärt Erste Kreisrätin Evelin Wißmann. Die meisten Gymnasien im Kreis hatten vor Einführung des Turbo-Abis bereits G9. „Da hat es mit der Unterbringung der Schülerinnen und Schüler auch gepasst“, so die stellvertretende Verwaltungschefin. Die Ganztagsbetreuung sei zwar hinzu gekommen - dafür seien jedoch auch Neubauten erstellt worden. Zusätzlicher Raum sei geschaffen worden.

„Zudem haben wir es mit sinkenden Schülerzahlen zu tun“, erklärt Wißmann. Eine „große Unbekannte“ seien jedoch die Gesamtschulen. „Die werden einen Teil der Gymnasiasten abschöpfen“, vermutet Wißmann. „Das wird in Gifhorn und Wittingen der Fall sein“. Konkrete Prognosen und Zahlen liegen der Kreisverwaltung jedoch noch nicht vor. „Wir haben zudem noch bis 2018 Zeit“, gibt sich Wißmann gelassen. Fest stünde bereits jetzt: Das Gifhorner Humboldt-Gymnasium (HG) werde fünfzügig laufen.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Endspurt in der Fußball-Bundesliga: Wo landet der VfL Wolfsburg?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr