Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Probleme der Pendler: „Überall war Stau“
Gifhorn Gifhorn Stadt Probleme der Pendler: „Überall war Stau“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 18.09.2014
Rechtsabbiegespur an der Einmündung Isenbüttel im Bau: Dafür ist die Alte B 4 seit ist die Alte B 4 seit gestern voll gesperrt. Quelle: Photowerk (sp)
Anzeige

Normalerweise braucht IAV-Betriebsratschef Mark Bäcker 30 Minuten aus Braunschweig nach Gifhorn, am Montag legte er nochmal 45 Minuten drauf. Dabei ist er von vornherein über Ausbüttel und Isenbüttel gefahren - es hat nichts genützt. „Überall war Stau.“ Schon in Braunschweig.

Sein Kollege Axel Rochlitz aus Isenbüttel freut sich, dass er kommende Woche auf Dienstreise ist: Denn dann sei ja noch eine weitere Baustelle auf der Umleitungsstrecke geplant: Die Linksabbiegespur auf der Moorstraße muss für den künftigen B-4-Umleitungsverkehr verlängert werden. „Alles auf den letzten Drücker“, kann Rochlitz über die Koordination nur den Kopf schütteln. Beide Kreuzungen wären in den Sommerferien und zeitlich voneinander getrennt besser erledigt worden.

„Das hat uns schon weh getan“, sagt VLG-Betriebsleiter Henrik Bude über die Baustelle, die den betroffenen Linien 15 Minuten Verspätung eingebracht habe. Doch die VLG hatte noch mehr Kummer: Bauarbeiten im VW-Werk. „Unsere Busse kamen 30 Minuten später raus.“

Staus auf Ausweichrouten, rangierende Autos und Lastwagen, deren Fahrer trotz Sperrung erstmal bis zur Baustelle gefahren waren: Polizeisprecher Thomas Reuter rechnet damit, dass sich der Umleitungsverkehr in wenigen Tagen einspielen wird. „Mit Anlaufschwierigkeiten ist immer zu rechnen.“

rtm

Westerbeck. Rund 200 Fahrzeuge, mit denen jeden Tag Kinder zur Westerbecker Grundschule gebracht werden - und dann fahren im Bereich der Friedhofsstraße auch noch viele zu schnell. So geht es nicht weiter, meint BIG-Ratsherr Andreas Kautzsch. Deshalb hat er einen Antrag an Gemeinderat und Ortsrat gestellt, die Verkehrssituation im Bereich der Grundschule neu zu bewerten.

18.09.2014

Ummern. Schwerer Verkehrsunfall gestern Nachmittag auf der L 284 zwischen Ummern und der B 4: Zwei Autofahrer wurden verletzt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein Tiguan-Fahrer (61) beim Linksabbiegen den entgegen kommenden Corsa eines 19-Jährigen übersehen.

15.09.2014

Groß Schwülper. Wer einen freien Parkplatz rund um den Dorfkern von Groß Schwülper am Sonntag ergattern konnte, konnte sich glücklich schätzen: Der Andrang beim Herbstmarkt war groß. Die Besucher kamen aus dem gesamten Landkreis - und das nicht nur wegen der schönen Blumen, Türkränze oder Dekorationsartikel.

18.09.2014
Anzeige