Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Premiere: Blutspende im Mobil am Tankumsee

Isenbüttel Premiere: Blutspende im Mobil am Tankumsee

Isenbüttel . Premiere am Tankumsee: Am heutigen Montag stand zum ersten Mal das DRK-Blutspendemobil an der Seekate. Die Resonanz war etwas verhalten, aber wer kam, war begeistert.

Voriger Artikel
Stimmung: Drei Bands rocken das Kubus
Nächster Artikel
Verkehrsberuhigung auf der Hoitlinger Straße

Nutzte ihren ersten Urlaubstag zur Blutspende: Bianca Czarska hat auf dem Campingplatz am Tankumsee von der Aktion erfahren.

Quelle: Christina Rudert

So wie Bianca Czarska aus Salzgitter: „Ich bin regelmäßige Blutspenderin, aber bei den letzten Terminen in Salzgitter passte es sich nicht.“ Gestern verbrachte sie ihren ersten Urlaubstag auf dem Campingplatz. Und als sie von der Blutspende erfuhr, war sie gleich dabei. „Das ist meine 57. Spende, und ich finde dieses Angebot echt toll.“

Selly Schediwy, Inhaberin der Seekate, sah es auch so: „Ich habe die Gelegenheit genutzt, zum ersten Mal selber Blut zu spenden. Sonst muss ich immer arbeiten, wenn irgendwo Blutspendetermine sind.“ Sie würde es sehr begrüßen, wenn es regelmäßig einen Blutspendetermin am Tankumsee gäbe.

Darüber sprachen gestern gleich die beiden Vorsitzenden der angrenzenden DRK-Ortsvereine, Berthold Rentzsch aus Isenbüttel und Horst-Dieter Hellwig aus Allerbüttel. „Vielleicht lässt sich ja ein günstiger Termin finden“, meinte Rentzsch.

Derweil genoss ein Osloßer seine Currywurst. David Skiba und Lennart Köhler von der DRK-Fahrradstaffel hatten ihn angesprochen. „Ich habe gerade Urlaub, und bei schönem Wetter bin ich am Tankumsee“, berichtete der Mann. Für ihn sei die Currywurst die Motivation zur Blutspende gewesen.

Die beiden DRK-Radler machten sich nach kurzer Pause auch wieder auf Tour. „Wir sprechen die Leute am Strand und im Ferienhausgebiet an. Leider ist nicht so viel los, aber die meisten Angesprochenen reagieren positiv“, berichtete Skiba.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr