Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Power-Frühjahr verblüfft auch Gifhorns Wetter-Profis

Gifhorn Power-Frühjahr verblüfft auch Gifhorns Wetter-Profis

Dieser Frühling treibt die Natur von einem Rekord zum nächsten: Noch nie wurde so früh - nämlich Mitte März - Spargel gestochen, und noch nie stand so früh - nämlich Anfang April - der erste Raps in Blüte.

Voriger Artikel
Bunt statt Braun: Bündnis ruft zu Gifhorner Ostermarsch auf
Nächster Artikel
Neuer Job im Rettungsdienst

So früh, so bunt: Der Frühling hat es auch im Kreis Gifhorn eilig. Raps und Obstbäume blühen drei Wochen vor ihrer Zeit.

Quelle: Photowerk (cc)

Der sei eigentlich am 1. Mai fällig, sagt Rüdiger Fricke, Wetter-Mann bei der Landwirtschaftskammer in Gifhorn. „So früh habe ich das noch nicht erlebt.“

Im Verhältnis zum langjährigen Mittel seit 1966 sei die Natur ihrer Zeit um drei Wochen voraus, im Vergleich zum Vorjahr sogar um vier Wochen. „Damals hatte die Natur aber im April aufgeholt.“

Was Fricke auch noch nicht erlebt hat: Dass die Beregnungsanlagen so früh herausgeholt wurden. Im langjährigen Mittel fallen ihm zufolge 157 Millimeter Niederschlag in den ersten drei Monaten des Jahres, diesmal waren es 77,8 Millimeter an der Gifhorner Messstation. In den ersten Apriltagen seien gerade mal knapp acht Millimeter dazu gekommen - viel zu wenig, sagt Fricke. „Wir bräuchten eigentlich mal 30 Millimeter am Stück.“ Was in diesen Tagen herunter kam und noch angesagt sei, reiche lange nicht aus. „Das war kein nennenswerter Niederschlag.“

Wie groß ist die Gefahr, dass so frühe Blüten durch späte Fröste Schaden nehmen? Laut Fricke nicht viel größer als zur regulären Zeit, denn auch Anfang Mai gebe es bisweilen Nachtfröste. „Die Profis sind darauf eingestellt und haben eine Frostschutzberegnung.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr