Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Power-Frühjahr verblüfft auch Gifhorns Wetter-Profis
Gifhorn Gifhorn Stadt Power-Frühjahr verblüfft auch Gifhorns Wetter-Profis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 11.04.2014
So früh, so bunt: Der Frühling hat es auch im Kreis Gifhorn eilig. Raps und Obstbäume blühen drei Wochen vor ihrer Zeit. Quelle: Photowerk (cc)

Der sei eigentlich am 1. Mai fällig, sagt Rüdiger Fricke, Wetter-Mann bei der Landwirtschaftskammer in Gifhorn. „So früh habe ich das noch nicht erlebt.“

Im Verhältnis zum langjährigen Mittel seit 1966 sei die Natur ihrer Zeit um drei Wochen voraus, im Vergleich zum Vorjahr sogar um vier Wochen. „Damals hatte die Natur aber im April aufgeholt.“

Was Fricke auch noch nicht erlebt hat: Dass die Beregnungsanlagen so früh herausgeholt wurden. Im langjährigen Mittel fallen ihm zufolge 157 Millimeter Niederschlag in den ersten drei Monaten des Jahres, diesmal waren es 77,8 Millimeter an der Gifhorner Messstation. In den ersten Apriltagen seien gerade mal knapp acht Millimeter dazu gekommen - viel zu wenig, sagt Fricke. „Wir bräuchten eigentlich mal 30 Millimeter am Stück.“ Was in diesen Tagen herunter kam und noch angesagt sei, reiche lange nicht aus. „Das war kein nennenswerter Niederschlag.“

Wie groß ist die Gefahr, dass so frühe Blüten durch späte Fröste Schaden nehmen? Laut Fricke nicht viel größer als zur regulären Zeit, denn auch Anfang Mai gebe es bisweilen Nachtfröste. „Die Profis sind darauf eingestellt und haben eine Frostschutzberegnung.“

rtm