Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Poststreik: Einladungen kommen zu spät an

Kreis Gifhorn Poststreik: Einladungen kommen zu spät an

Gifhorn. Seit Wochen leere Briefkästen sind das Eine, zu spät eingetroffene Benachrichtigungen das Andere: Der Poststreik zeigt auch im Kreis Gifhorn seine Auswirkungen.

Voriger Artikel
Arbeitslosenquote liegt bei 4,5 Prozent
Nächster Artikel
Kita Gifhörnchen: Neubau 682.800 Euro teurer

Poststreik: Den Ausstand der Zusteller bekommen Institutionen und Unternehmen im Kreis Gifhorn zu spüren.

Die Einladung zur Gesamtkonferenz des Humboldt-Gymnasiums in Gifhorn hat die Eltern zwei Tage danach erreicht, berichtete Rektorin Brigitte Gorke. „Dabei haben wir die Post schon 14 Tage vorher abgeschickt.“ Nervosität auch in der St.-Altfrid-Gemeinde: Die Geschenke für den Abi-Gottesdienst am Freitag kommen genauso mit der Post wie eine wichtige Urkunde vom Bistum in Hildesheim für eine Hochzeit am Wochenende, berichtet Pastoralreferent Martin Wrasmann. „Wir wissen nicht, ob es pünktlich ankommt.“ Die Gemeinde spüre den Poststreik in vielen Bereichen.

Carsten Ebeling vom Bestattungshaus Bosse sieht sich glimpflich davon gekommen. Es sei aber nur Zufall, dass er gerade keine Trauerbriefe verschicken müsse. Und: „Wir haben Glück gehabt, dass wir nichts bestellen mussten.“ Dennoch bemerke auch er den Ausstand: Sterbeurkunden und Rechnungen seien länger unterwegs.

In der Innenstadt normaler Postverkehr: Das melden Anwaltskanzleien und die Kreishandwerkerschaft. Dennoch: „Die Rechnungen verteile ich lieber persönlich“, sagt Kreishandwerksmeister Manfred Lippick. Volksbank Brawo und Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg melden keine gravierenden Einschnitte, ebenso die LSW. Wenn die GWG Angebote freier Wohnungen verschickt, rät sie vorsorglich dazu, persönlich oder per Fax oder Mail zu antworten. Anja Sherazee: „Bei Mahnungen verlängern wir die Fristen.“

Laut Verdi-Sekretär Joachim Schwiderke sind in der Stadt Gifhorn etwa 20 Post-Kollegen im Streik - 40 Prozent der Beschäftigten.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr