Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Brief landet nach vier Wochen wieder beim Absender
Gifhorn Gifhorn Stadt Brief landet nach vier Wochen wieder beim Absender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 02.12.2018
Langsame Post: Ein Brief innerhalb Gifhorns war vier Wochen unterwegs – bevor er zum Absender zurück kam. Quelle: Archiv (Symbolfoto)
Gifhorn

„Ich habe den Brief am 25. Oktober abgeschickt“, erzählt Karl-Heinz Dannheim aus Gamsen. In dem Brief: eine Rechnung, adressiert an eine Empfängerin im Gifhorner Stadtgebiet. Aber die Sendung kam zurück an den Absender, aber erst nach vier Wochen. „Am 20. November lag das Schreiben endlich im Briefkasten, allerdings in meinem, nicht bei der Empfängerin.“

Zurück kam der Brief, weil er angeblich nicht zustellbar sei, so Dannheim. Für ihn schwer nachvollziehbar, denn er kennt die Adresse der Empfängerin nur zu gut. „Wir haben da vor Ort Arbeiten ausgeführt. Die Adresse stimmt und die Empfängerin wohnt definitiv da.“

Eine Erklärung für die lange Reise des Schreibens durch Gifhorn und die Gründe für die Rückkehr zum Absender hat man bei der Post nicht. „Aufgrund der Faktenlage kann ich dazu keine Antwort liefern. Ein nicht zustellbarer Brief wird nicht gelagert und geht unverzüglich zurück zum Absender“, teilte Jens-Uwe Hogardt von der Pressestelle der Post auf AZ-Anfrage mit.

Bei Ärger mit der Post haben Kunden die Möglichkeit, sich an die Bundesnetzagentur unter Tel. 030-22480500 oder per E-Mail an verbrauchersercive-post@bnetza.de zu wenden.

Von Thorsten Behrens

Das Landeskriminalamt war am Mittwoch in der Berufsbildenden Schule I in Gifhorn. Extremismusexperte Dr. Andreas Schwegel warnte vor angehenden Erziehern und Jugendhilfe-Mitarbeitern vor Salafismus.

02.12.2018

Ein Unfall endete im Mai nicht nur glimpflich auf der B 4, sondern jetzt auch für den Verursacher vor dem Amtsgericht Gifhorn. Der Strafrichter stellte das Verfahren gegen den Hamburger gegen die Zahlung eines Monatsgehalts als Geldauflage ein.

28.11.2018

Die umstrittenen „Tempo-Nasen“ auf dem Gifhorner Lehmweg bleiben – trotz Kritik von Anwohnern, Autofahrern und VLG-Busfahrern (AZ berichtete). Ein Vor-Ort-Termin hat alles geändert.

01.12.2018