Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Positives Gespräch im Bundesverkehrsministerium
Gifhorn Gifhorn Stadt Positives Gespräch im Bundesverkehrsministerium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.06.2010
Stippvisite in Berlin: Gestern war eine Delegation aus Ehra-Lessien mit Hubertus Heil (3.v.l.) bei Enak Ferlemann (r.).
Anzeige

Dort hatten sie die Resolution zur B 190n und zur geplanten Autobahnabfahrt vorgelegt. „Das Verfahren für die Querspange zwischen A 14 und A39, die B 190n, ist erst in der Linienbestimmung“, hat Reissig erfahren. Allerdings seien noch einige Umweltverträglichkeitsprüfungen erforderlich, das Umweltministerium habe um eine Überprüfung der Trassierung gebeten, „mit einer Entscheidung rechnet das Ministerium Ende des Jahres“. Und dann soll die Gemeinde Ehra-Lessien zügig informiert werden, denn die Befürchtung bleibt: Wenn die nördliche Querspange nicht kommt, muss die B 248 diese Funktion übernehmen, und das belastet Ehra massiv.
Der Staatssekretär habe der Delegation zugesichert, die Gemeinde an weiteren Entscheidungen zu beteiligen. „Immerhin sind wir in einer anderen Situation als ein Ort, an dem die Autobahn nur vorbei führt“, sagt Reissig. Ihr sei zugesagt worden, dass auch die Bürger frühzeitig informiert werden sollen.
Was die Wirtschaftswegeführung anbelangt, habe Ferlemann positiv auf die Anregung aus Ehra reagiert, Allerbusch- und Barwedeler Weg direkt mit einer Brücke zu verbinden. „Das spart sogar noch Geld im Vergleich zu der vorgeschlagenen Lösung, den Weg 300 Meter weiter nördlich zu verbinden.“

tru

Darüber, dass die Herkulesstaude 2008 zur Giftpflanze des Jahres gewählt worden ist, kann sich Karl Fausak nicht freuen. Ein 1,80 Meter hohes Prachtexemplar steht in seinem Gifhorner Garten, direkt am Ise-Ufer. Der Mediziner möchte die Pflanze fachgerecht beseitigen.

30.06.2010

Gifhorns Datenskandal wirbelt immer mehr Staub auf. Gestern hat die Polizei vor laufender RTL-Kamera einen Umzugskarton voll Patientenbefunde bei Heiko Thiele in Wittingen abgeholt. Er hatte sie am Samstagmorgen im Restmüllcontainer der Annahmestelle Wesendorf gefunden (AZ berichtete).

29.06.2010

„Jede Nacht parken in der Klanze die Lkw“, stellte Weyhausens Bauausschussvorsitzender Erich Hemmerling (WGW) fest. „Und wir haben die Schäden – die Bordsteine sind schon demoliert.“ Der Bauausschuss überlegte, wie die Lastkraftwagen ferngehalten werden könnten.

29.06.2010
Anzeige