Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Posaunenklang zu Silvester
Gifhorn Gifhorn Stadt Posaunenklang zu Silvester
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 04.01.2014
Konzert zum Altjahresabend: Der Posaunenchor der Immanuelgemeinde spielte auf. Quelle: Feith
Anzeige

Nicht nur mit Raketen und Böllern wird in Groß Oesingen das alte Jahr verabschiedet und das neue begrüßt. Der Posaunenchor der Immanuelgemeinde spielte zum Altjahresabend in der Kirche, der Posaunenchor der Friedenskirche begrüßte das neue Jahr mit vier Stücken - nach alter Tradition hoch oben im Kirchturm stehend.

Seit 1913 gibt es den Posaunenchor der Friedenskirche. Seit wann es das Turmblasen gibt, weiß niemand so recht. Darum beglückwünschten sich die neun Bläser in der Silvesternacht einfach zur 100. Veranstaltung dieser Art.

36 Meter ist der Turm der Friedenskirche hoch, ein paar Meter tiefer standen in der Silvesternacht die Bläser unter der Führung von Chorleiter Georg Koch, nachdem die Kirchenglocken den Jahreswechsel eingeläutet hatten. Vier kurze Stücken, darunter „Großer Gott, wir loben Dich“, spielten sie für die Groß Oesinger vom Turm herab.

Zahlreiche Zuhörer kamen am Altjahresabend in die Immanuelkirche, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern und sich musikalisch auf 2014 einzustimmen. Pastor Dr. Daniel Schmidt beleuchtete die verschiedenen Lebensstationen eines jeden Menschen.

Zwischen den Stationen spielte der 35-köpfige Posaunenchor Stücke von Pfiester bis Bach. Die Auswahl an fröhlichen und lebendigen Liedern von klassischen Stücken bis modernen Sätzen sorgte für ein beeindruckendes Musikspiel zum Jahresende und schuf eine Klangvielfalt an Bläsermusik.

„Wir wollen mit diesem Konzert den gewaltigen Klangkörper unserer Instrumente in den Dienst der geistlichen Aussagen stellen“, freute sich Heers über die gelungene Umsetzung.

ba/nin

Brome. Wie mit Hilfe einer Seifenblase alle Sorgen zu Wölkchen werden, das erlebten acht Kinder beim autogenen Training.

04.01.2014

Gifhorn. Diese Resonanz zauberte ein zufriedenes Lächeln um die Mundwinkel von Organisatorin Patricia Krökel. Rund 180 Teilnehmer sowie zahlreiche Zuschauer hatten sich auf dem Gifhorner Schlosshof zum Silvesterlauf eingefunden.

01.01.2014

Kästorf. Eine alte Tradition wurde am Silvestertag in Kästorf fortgesetzt. Die künftigen Konfirmanden zogen mit Holzstäben durch den Ort und brachten den Bürgern Ständchen.

01.01.2014
Anzeige