Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Polizei warnt vor Betrügern
Gifhorn Gifhorn Stadt Polizei warnt vor Betrügern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 18.04.2018
Achtung: Die Gifhorner Polizei warnt vor Betrügern. Quelle: Polizei
Gifhorn

Aktuell liegt den Ermittlern eine Vielzahl von Fällen mit gefälschten Überweisungsträgern vor. Diese wurden maschinell gedruckt und handschriftlich unterschrieben. Die Täter versendeten die Belege per Post an Banken.

Betroffen waren Bankkunden von gefälschten Zahlungsaufträgen bis zu einem Betrag von 250 Euro. Die Gelder sollten auf Konten in Malta, Bulgarien, der Schweiz und Kroatien angewiesen werden.

Überweisungen gestoppt

In allen hier bekannten Fällen haben Bankmitarbeiter die Fälschungen aufgrund von Schutzmaßnahmen als solche erkannt. Die Überweisungen wurden von der Bank angehalten und die Kunden informiert.

Dringender Rat der Polizei: Kunden sollten Kontoumsätze auf derart unautorisierte Buchungen prüfen. Die Polizei rät, Kontodaten vertraulich zu behandeln und Überweisungsträger oder Kontoauszüge nicht in öffentlichen Müllbehältern zu entsorgen. Diese könnten missbräuchlich verwendet werden.

Von unserer Redaktion

Je einen fabrikneuen VW up! bekamen am Dienstag Life Concepts Kirchröder Turm Gifhorn, der Caritasverband Wolfsburg und der DRK-Ortsverband Wolfsburg-Mitte.

18.04.2018
Gifhorn Stadt Warnreflektoren sollen helfen - Immer mehr Wildunfälle im Landkreis

Sie kosten pro Stück knapp zehn Euro und werden von Rehen in der Dunkelheit als „blaue Gefahr“ empfunden: Spezielle Warnreflektoren, deren Nutzung der Kreis inzwischen bezuschusst, sollen die hohe Zahl der Wildunfälle senken.

20.04.2018

Jährlich drei Millionen Euro für die Sanierung von Kreisstraßen und eine Million Euro für die Radwege: Der Verkehrsausschuss des Kreises schreibt das Infrastrukturprogramm weiter fort. Für die Unterhaltung der Kreisstraßen wurden zwei so genannte Maßnahmenpools gebildet

20.04.2018