Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Polizei stoppt zwei Raser im Nordkreis

Gifhorn Polizei stoppt zwei Raser im Nordkreis

Gleich zwei Temposünder wurden am Freitagmittag im Gifhorner Nordkreis von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Ihnen drohen nun empfindliche Bußgelder.

Voriger Artikel
Hartmut Fricke ist Samtgemeinde-König
Nächster Artikel
Einsatz für die Feuerwehr: 27-Jährige eingeklemmt

Raser erwischt: Die Polizei zog am Freitag im Nordkreis zwei Autofahrer aus dem Verkehr.

Quelle: Archiv

Beamte der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Gifhorn waren mit ihrem zivilen Videomesswagen (PPS) gegen 13 Uhr auf der Kreisstraße 29 von Stüde in Richtung Knesebeck unterwegs.

- Zunächst verfolgten sie zwischen Stüde und Weißes Moor einen VW Polo mit einem 21-jährigen Wittinger am Steuer. Dieser fuhr bei  erlaubtem Tempo 70 mit mehr als 100 km/h in Richtung Norden.

Auf einmal kam der Polo nach rechts von der Fahrbahn ab und steuerte  rontal auf einen massiven Straßenbaum zu. Erst im letzten Augenblick gelang es dem jungen Kraftfahrer, den Kleinwagen wieder zurück auf die Straße zu lenken. Den Beamten gegenüber räumte der 21-jährige bei der anschließenden Überprüfung ein, während der zügigen Autofahrt Nachrichten mit seinem Smartphone verschickt zu haben. Der Wittinger darf nun mit einem Bußgeld in Höhe von 150 Euro sowie einem Punkt in Flensburg rechnen.

- Kurz nach diesem Vorfall fuhr der zivile Streifenwagen zwischen Transvaal und Knesebeck hinter einem VW Golf GTI her. Dessen Fahrer, ein 60-jähriger aus Hankensbüttel, beschleunigte seinen sportlichen Pkw bei erlaubtem Tempo 100 auf mehr als 180 km/h, so dass die Polizisten Mühe hatten, ihn nicht aus den Augen zu verlieren.

Bei der anschließenden Kontrolle äußerte der 60-jährige, er habe es eilig gehabt, da er zu Hause einen wichtigen Termin hätte. Die vorsätzliche Tempofahrt kostet den Hankensbütteler nun voraussichtlich 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr