Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizei stoppt besoffene Radfahrer

Gifhorn Polizei stoppt besoffene Radfahrer

Gifhorn. Gleich zwei stark alkoholisierte Radfahrer hat die Gifhorner Polizei am Wochenende aus dem Verkehr gezogen - sie hatten 3,08 und 2,22 Promille intus.

Voriger Artikel
Neu im Mühlenmuseum:Müller-Projekt für Kinder
Nächster Artikel
Jubelnder Pilot winkt faszinierten Besuchern

Kein Wunder, dass dieser Mann der Polizei aufgefallen ist: Mit 3,08 Promille Alkohol im Blut ist ein 35-Jähriger der Polizei ins Netz gegangen. Er fuhr in der Nacht zum gestrigen Sonntag gegen 1.50 Uhr die Braunschweiger Straße entlang. Seine unsichere Fahrweise fiel der Besatzung eines Streifenwagens auf. Die Polizisten stoppten den Mann und stellten den enormen Alkoholwert fest - daraufhin ordneten sie eine Blutprobe an.

Nicht viel besser hat es am Freitag gegen 2.45 Uhr ein 34-jähriger Radfahrer gemacht. Obwohl die Ampel Rot zeigte, überquerte er die Kreuzung von Dannenbütteler Weg und Calberlaher Damm - dumm für ihn, dass er dabei von der Polizei beobachtet wurde. Die Beamten fuhren dem Radler nach und stellten eine erheblich unsichere Fahrweise fest. Bei den Kontrolle stellten sie einen Alkoholwert von 2,22 Promille und den Einfluss von berauschenden Mitteln fest. Zudem fanden die Polizisten bei dem 34-Jährigen Betäubungsmittel. Sie ordneten eine Blutprobe an.

alb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr