Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Polizei stoppt Raser im Wohngebiet

Gifhorn Polizei stoppt Raser im Wohngebiet

Gifhorn. Gleich drei junge Temposünder wurden am späten Sonntagabend in der Südstadt von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Ihnen drohen nun Fahrverbote, hohe Bußgelder und Punkte in Flensburg.

Voriger Artikel
Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
Nächster Artikel
Unfallflucht am Campus: Zwei Kleinkinder verletzt
Quelle: Symbolfoto: Archiv

Zunächst hatten sich die Beamten mit der Lasermesspistole auf dem  Eyßelheideweg in Höhe der Einmündung zum Kiefernhain postiert. Gegen 22.15 Uhr raste ein 22-jähriger Adenbütteler mit seinem VW Golf mit 86 km/h dort vorbei, gegen 23 Uhr passierte ein 19-jähriger Gifhorner mit seinem Dacia Duster mit Tempo 100 die Messstelle.

Kurz danach verlegten die Polizisten ihren Standort an die Braunschweiger Straße, in Höhe des dortigen Aldimarktes. Dort raste um kurz vor Mitternacht ein 24 Jahre alter Sassenburger mit seinem Audi A6 mit Tempo 85 an den Beamten vorbei.

Darüber hinaus waren noch drei weitere Autofahrer mit 77, 72 und  69 km/h deutlich zu schnell unterwegs, auch ihnen drohen empfindliche Bußgelder.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr