Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizei stoppt Raser im Nordkreis

Wittingen/Hankensbüttel Polizei stoppt Raser im Nordkreis

Hankensbüttel. Gleich zwei hartnäckige Raser wurden am frühen Montagabend im Gifhorner Nordkreis von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Beiden drohen nun Fahrverbote und hohe Bußgelder.

Voriger Artikel
Steigende Nachfrage: Häuser sind begehrt
Nächster Artikel
Unfallflucht - Zeugen gesucht

Gegen 17.35 Uhr überholte ein 21-jähriger Mercedesfahrer aus Salzwedel einen zivilen Funkstreifenwagen der Gifhorner Polizei auf der L 282 Höhe Rade im Überholverbot. Hierbei hatte der junge Fahrer doppeltes Pech, da es sich bei dem Streifenwagen um das sogenannte ProVida-Fahrzeug mit eingebauter Videoaufzeichnung handelte.

Kurz vor Waddekath konnte dann noch eine Geschwindigkeitsmessung protokolliert werden, welche 151 km/h ergab. Doch damit nicht genug.

Auf der Sachsen-Anhaltiner Seite beschleunigte der Mercedes weiter. Die hierbei höchste gemessene Geschwindigkeit ergab einen Wert von 192 km/h auf der dortigen L 8.

Erst unter zur Hilfenahme des Blaulichtes und Martinshornes konnte der Pkw dann in Diesdorf eingeholt und gestoppt werden.

Den Fahrer erwarten nun 1200 Euro Bußgeld und drei Monate Fahrverbot.

Allzu eilig hatte es wenig später auch ein junger BMW-Fahrer, der die Ortsdurchfahrt Repke offensichtlich ignorierte und diese im Eiltempo durchfuhr. Durch den Videowagen der Polizei wurde der 26-jährige Hankensbütteler mit 96 km/h gemessen.

Auf den Fahrer kommt neben einem Bußgeld von 200 Euro noch ein vierwöchiges Fahrverbot zu.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr