Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Polizei schlägt Alarm: Mehr schwere Unfälle
Gifhorn Gifhorn Stadt Polizei schlägt Alarm: Mehr schwere Unfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 22.09.2014
Gifhorns Polizei schlägt Alarm: Die Zahl der schweren Unfälle ist drastisch angestiegen - besonders bei Baumunfällen gibt‘s eine deutliche Zunahme. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

„Besonders schlimm ist, dass es die Zahl der schweren Unfälle im Zeitraum Januar bis August im Vorjahresvergleich von 64 auf 84 angestiegen ist“, bilanzierte Preuß. Dabei sei 95 Menschen schwer verletzt worden (Vorjahr 73). „Das entspricht einer Steigerung von 15 Prozent“, so der Hauptkommissar. Im gleichen Zeitraum habe es 478 Leichtverletzte gegeben (nur 450 im Jahr 2013). Getötet wurden bei Unfällen bis Ende August fünf Verkehrsteilnehmer.

Unter den schweren Unfällen seien 25 Baumunfälle. „Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es nur zehn Baumunfälle“, stellt Preuß fest. „Wir sind in diesem Bereich inzwischen wieder so schlecht wie 2007“, so Preuß. Eine Erklärung für diesen traurigen Negativtrend konnte der Statistik-Fachmann der Politik ebenfalls nicht liefern.

„Grüne Bäume am Straßenrand spiegeln eine trügerische Sicherheit vor - der Autofahrer muss eine Straße als gefährliche empfinden, denn nur dann fährt er langsamer“, appellierte Preuß an den Ausschuss, an Alleen im Kreis weitere Baum-Schutzplanken aufzustellen.

Ebenfalls unfassbar: Nach Unfällen mit Verletzten haben 24 Unfallverursacher einfach das Weite gesucht.

ust

Sterbende begleiten und ihnen Geborgenheit geben: In einem Hospiz soll diese Arbeit geleistet werden. Bei der Standortsuche ist Gifhorns Hospiz-Stifung voran gekommen: Vorstand und Kuratorium favorisieren eine Immobilie in der Innenstadt.

22.09.2014

Neudorf-Platendorf/Triangel. Los gehen soll es am kommenden Dienstag, 23. September. Dann soll das Friedhofsmobil, das donnerstags Menschen, die gerne den Friedhof besuchen, einlädt, erstmals als Einkaufsmobil fungieren.

22.09.2014

Meinersen. Gemeinsam am Tisch sitzen, kultiviert und gesund essen, erzählen, sich kennen lernen: Eine besondere erste Woche serviert die Küchen-Crew der Meinerser Schulmensa zurzeit den Fünftklässlern, die von der Grund- zur Hauptschule gewechselt sind. „Eine Woche lang sind sie bei uns zum Essen eingeladen“, sagt Andrea Meyer. Die Mensa-Chefin möchte die Kinder an gesunde Mahlzeiten gewöhnen und zugleich testen, ob den Schülern das Essen schmeckt.

22.09.2014
Anzeige