Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Polizei schlägt Alarm: Mehr schwere Unfälle

Gifhorrn Polizei schlägt Alarm: Mehr schwere Unfälle

Die Gifhorner Polizei schlägt Alarm: Trotz intensiver Verkehrsüberwachung gibt es eine drastische Zunahme von schweren Unfällen. „Diese Entwicklung ist nicht erklärbar“, berichtete Polizeihauptkommissar Reinhard Preuß im Verkehrsausschuss des Kreises. Die aktuelle Unfallentwicklung sei deutlich schlechter als der Durchschnitt.

Voriger Artikel
Hospiz-Standort in der Innenstadt
Nächster Artikel
Investieren für die Feuerwehr

Gifhorns Polizei schlägt Alarm: Die Zahl der schweren Unfälle ist drastisch angestiegen - besonders bei Baumunfällen gibt‘s eine deutliche Zunahme.

Quelle: Photowerk (Archiv)

„Besonders schlimm ist, dass es die Zahl der schweren Unfälle im Zeitraum Januar bis August im Vorjahresvergleich von 64 auf 84 angestiegen ist“, bilanzierte Preuß. Dabei sei 95 Menschen schwer verletzt worden (Vorjahr 73). „Das entspricht einer Steigerung von 15 Prozent“, so der Hauptkommissar. Im gleichen Zeitraum habe es 478 Leichtverletzte gegeben (nur 450 im Jahr 2013). Getötet wurden bei Unfällen bis Ende August fünf Verkehrsteilnehmer.

Unter den schweren Unfällen seien 25 Baumunfälle. „Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es nur zehn Baumunfälle“, stellt Preuß fest. „Wir sind in diesem Bereich inzwischen wieder so schlecht wie 2007“, so Preuß. Eine Erklärung für diesen traurigen Negativtrend konnte der Statistik-Fachmann der Politik ebenfalls nicht liefern.

„Grüne Bäume am Straßenrand spiegeln eine trügerische Sicherheit vor - der Autofahrer muss eine Straße als gefährliche empfinden, denn nur dann fährt er langsamer“, appellierte Preuß an den Ausschuss, an Alleen im Kreis weitere Baum-Schutzplanken aufzustellen.

Ebenfalls unfassbar: Nach Unfällen mit Verletzten haben 24 Unfallverursacher einfach das Weite gesucht.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr