Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Polizei kontrolliert 377 Fahrzeuge und 389 Personen
Gifhorn Gifhorn Stadt Polizei kontrolliert 377 Fahrzeuge und 389 Personen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 17.03.2017
Fahndungskontrolltag: An mehreren Stellen im ganzen Südkreis hat die Polizei gestern nach möglichen Einbrechern Ausschau gehalten. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Kreis Gifhorn

„Wir hatten mehr als 40 Beamte im Einsatz“, sagt Reuter. Darunter waren auch Kräfte der Bereitschaftspolizei. Bis 21 Uhr sind in der Stadt Gifhorn sowie den Samtgemeinden Isenbüttel, Papenteich und Meinersen 377 Fahrzeuge und 389 Personen kontrolliert worden.

Dabei wurde eine Trunkenheitsfahrt aufgedeckt: Ein 42-Jähriger wurde gegen 18.30 Uhr im Heidland mit 1,42 Promille Alkohol im Blut erwischt. „Ansonsten hatten wir zwölf Ordnungswidrigkeiten verschiedener Art.“ Etwa Fahren ohne angelegten Gurt.

Eigentliches Ziel dieses so genannten Fahndungskontrolltages, der im ganzen Bereich der Polizeidirektion Braunschweig lief, waren mögliche Einbrecher. Die Beamten hielten nach einschlägigem Einbruchswerkzeug oder Diebesgut in den Fahrzeugen Ausschau. Doch: Fehlanzeige. „Das ist vom Zufallsfaktor abhängig“, räumt Reuter ein.

Als Fehlschlag will Reuter die Aktion nicht werten. Zwar hätten die Beamten gern einen Zufallstreffer gelandet, doch es gehe auch darum, den Fahndungsdruck auf das einschlägige Klientel und das Risiko, erwischt zu werden, zu erhöhen. Das zeige auch der Bevölkerung, dass die Polizei etwas mache. Und: „Wir werden das wiederholen, auch relativ kurzfristig.“ Einen festen Rhythmus werde man dabei nicht einhalten. Die Polizei wolle für die Ganoven unberechenbar sein.

rtm

Ihr Name ist eng mit dem Kinderschutzbund verbunden: Emmi Fischer, langjährige Vorsitzende, wurde im Januar beim Neujahrsempfang der Diakonie in der Stadthalle mit dem Kästorfer Baustein ausgezeichnet. 400 Gäste spendeten der 80-Jährigen damals Applaus. Die Auszeichnung ist mit einem 1000-Euro-Betrag verbunden, den Fischer jetzt gespendet hat.

17.03.2017
Gifhorn Stadt Veranstaltung in der Gifhorner Stadthalle - Traumtheater Salome entführt in Fantasiewelt

Aus leeren Händen wirft Harry Owen seinem Publikum goldene Äpfel zu und erntet leuchtende Augen. Nach der zweistündigen Reise in die Welt der Fantasie wollte der Applaus in der Stadthalle nicht enden.

17.03.2017
Gifhorn Stadt Trinkwasserkosten könnten steigen - Wasserverband Gifhorn erneuert Leitungsnetz

Gifhorns Wasserverband greift für die Instandhaltung des Leitungsnetzes tief in die Tasche. „Die jährlichen Gesamtinvestitionskosten nehmen um rund drei Millionen auf mehr als fünf Millionen Euro zu, die Unterhaltungskosten um 350.000 Euro“, sagt Geschäftsführer Andreas Schmidt. Er rechnet damit, dass die Trinkwasserkosten für einen Durchschnittshaushalt bis 2025 um etwa 110 Euro jährlich - inklusive Steuern - ansteigen.

19.03.2017
Anzeige