Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei jetzt mit GTE-Golf auf Streife

Landkreis Gifhorn Polizei jetzt mit GTE-Golf auf Streife

Landkreis Gifhorn. Gifhorner Polizeibeamte sind Testfahrer für ein Projekt von Bund und Land zur Elektromobilität. Die Inspektion an der Hindenburgstraße hat nämlich einen der ersten drei nagelneuen GTE-Golfs mit Hybridantrieb, die niedersächsischen Polizeidienststellen zum Testen angeschafft wurden.

Voriger Artikel
B-4-Brücke: Arbeiter prüfen Baustelle
Nächster Artikel
Erneut Kinderwagen aufgefunden

Neuer Flitzer für die Verfügungseinheit: Die Gifhorner Polizei testet den GTE-Golf mit Hybrid-Antrieb auf Herz und Nieren.

Quelle: Photowerk (sp)

Er hat mit Elektro- und Benzinmotor zusammen 205 PS, kommt in sieben Sekunden auf 100 und kann bis Tempo 220 überhaupt fahren - dabei soll er weniger als zwei Liter Benzin verbrauchen. Das werden die Beamten jetzt im Dienstalltag mit dem Golf GTE testen.

Namentlich die Verfügungseinheit wird mit dem Hybrid-Golf unterwegs sein, so Fuhrpark-Chef Thorsten Graumann. Mit dem GTE werden sie Präsenz auf den Gifhorner Straßen zeigen und den Verkehr überwachen. Geräuschloses Fahren im Elektrobetrieb und Schonung der Umwelt sind für Graumann und Polizeichef Michael Feistel Vorteile der neuen Antriebsart. Begleitet wird die Nutzung von der TU Braunschweig, die die Alltagstauglichkeit wissenschaftlich analysieren soll.

Für einen Punkt braucht Graumann keine Wissenschaftler: Der Golf sei nicht tauglich für den Einsatz- und Streifendienst - was aber nicht mit dem Hybrid-Motor zusammen hänge. „Für das Equipment, das der Einsatz- und Streifendienst immer mit sich führt, ist der Kofferraum zu klein.“

Der GTE ist unbefristet für die Polizei angeschafft. Das bedeutet laut Graumann wahrscheinlich bis 2021: „Nach sechs Jahren ist ein Funkstreifenwagen durch.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr