Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Polizei findet mutmaßliches Diebesgut
Gifhorn Gifhorn Stadt Polizei findet mutmaßliches Diebesgut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 03.03.2017
Mutmaßliches Diebesgut: Die Polizei überprüfte am Mittwoch zwei Männer - und fand dabei unter anderem diese Reifen.
Anzeige
Gifhorn

Die 24 und 26 Jahre alten Männer aus Magdeburg und Halberstadt wurden in der Gifhorner Südstadt überprüft. In ihrem Auto führten sie unter anderem vier Alufelgen "Audi" mit Sommerreifen 225/50 R 17 der Marke Bridgestone mit, ebenso Angelzubehör: unter anderem einen Klappstuhl, diverse Angelhaken, Angelmesser und einen Angelhut.

Für diese Gegenstände konnten die Männer keine Eigentumsnachweise vorlegen. Die Polizei hat Anhaltspunkte dafür, dass die Sachen möglicherweise aus Diebstählen oder Einbrüchen aus der hiesigen Region stammen könnten.

Daher bittet sie nun um sachdienliche Hinweise zu den rechtmäßigen Eigentümern unter der Tel. 05371-9800.

Gifhorn Stadt Gifhorner Gymnasiasten besuchen den VfL Wolfsburg - HG-Schüler lernen etwas über Diskriminierung

Schüler des Gifhorner Humboldt-Gymnasiums tauschten einmal ihren Lernort in der Fritz-Reuter-Straße gegen ein grün-weißes Klassenzimmer ein, denn im AOK-Stadion des HG-Partners, dem VfL Wolfsburg, fand ein Workshop zum Thema Rassismus und Diskriminierung im Sport statt.

03.03.2017
Gifhorn Stadt Landrat Dr. Andreas Ebel mit Resonanz - Sauber: Viele Orte beteiligen sich am Umwelttag

63 Gemeinden, Ortsteile und Gruppen ziehen morgen los und räumen auf: Mit der Resonanz auf die Aktion „Sauberer Landkreis“ ist Landrat Dr. Andreas Ebel sehr zufrieden. Er hofft, dass sich die Aktion zu einer alljährlichen entwickelt.

03.03.2017

Nie zuvor sind bis Edne Febraur so viele Störche in den Landkreis Gfihorn zurückgekommen wie in diesem Jahr. „Außer einem Überwinterer sind bereits 30 Störche zurückgekehrt“, so Weißstorchbetreuer Hans-Jürgen Behrmann.

05.03.2017
Anzeige