Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Polizei fahndet nach flüchtigem Täter
Gifhorn Gifhorn Stadt Polizei fahndet nach flüchtigem Täter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 21.03.2017
Schreckliche Bluttat in Gifhorn: Wo ist der verdächtige Täter? Quelle: Archiv
Anzeige
Gifhorn

„Der Täter ist flüchtig, es wird nach ihm gefahndet“, sagte am Vormittag Erste Staatsanwältin Christina Pannek, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hildesheim.

Gegen den Mann, der mit einem Messer mehrmals auf den 28-Jährigen eingestochen haben soll, sei von der Staatsanwaltschaft am Montag der Antrag auf Erlass eines Haftbefehles gestellt worden, so Pannek. Nach der Tat sei der Messerstecher geflüchtet und werde seitdem von der Polizei gesucht, sagte die Erste Staatsanwältin. „Um die laufenden Ermittlungen nicht zu gefährden, gibt es derzeit keine weiteren Angaben zur Herkunft, Nationalität und zum Alter des Tatverdächtigen“, hielt sich Pannek bedeckt. Pannek beantwortete auch Fragen zum möglichen Motiv und zur Vernehmung des Opfers - der 28-Jährige ist nach einer Notoperation außer Lebensgefahr - nicht.

Bereits kurz nach der Tat gab es im sozialen Netzwerk Facebook wilde Spekulationen, eine wirre Gemengelage und diverse Falschmeldungen. Unter anderem wurde gepostet, dass ein Mädchen nach einem Handtaschenraub von mehreren syrischen Flüchtlingen erstochen worden sei, ein Freund der ihr helfen wollte, sei durch Messerstiche in die Herzgegend lebensgefährlich verletzt worden (AZ berichtete). Die Ermittler prüften weiterhin, ob diese wissentlich verbreiteten „Fake News“ strafrechtlich relevant seien, ergänzte Polizeisprecher Thomas Reuter. Entsprechende Ermittlungen gegen die Urheber seien angelaufen.

ust

Der Text wurde aktualisiert.

Toller Erfolg für die Berufsbildenden Schulen I aus Gifhorn: Bei den Jugendmeisterschaften der gastgewerblichen Berufe, die unter dem Motto „Gastronomie 4.0 - Innovative Konzepte für die Zukunft“ in Göttingen stattfanden, hat das BBS-I-Team gleich zwei tolle Platzierungen geholt.

21.03.2017

Der Tag der Entscheidung rückt immer näher: Von den zurzeit 13 Spielhallen in der Stadt Gifhorn werden ab 1. Juli nur noch acht übrig bleiben. Laut Stadtverwaltung stehen einige Entscheidungen, welche Betriebe die Schließung treffen wird, jetzt kurz bevor.

23.03.2017

Das ging schnell: Nachdem am Samstagabend auf einem Parkplatz an der Herzog-Franz-Straße in Gifhorn ein 28-jähriger Wolfsburger durch Messerstiche schwer verletzt worden war, haben die Beamten der Polizeiinspektion einen Tatverdächtigen ermittelt.

20.03.2017
Anzeige