Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizei erwischt zwei Promille-Fahrer

Landkreis Gifhorn Polizei erwischt zwei Promille-Fahrer

Kreis Gifhorn. Zwei betrunkene Fahrzeugführer erwischte die Polizei im Landkreis Gifhorn am Wochenende - einmal kam es sogar zum Unfall.

Voriger Artikel
Die Fußballer-Frauen wollten sich Gutes tun
Nächster Artikel
Famoses Gratiskonzert der Showband

Etwa 17.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall am Samstagabend auf der Braunschweiger Straße in Gifhorn. Laut Polizei wurden vier Fahrzeuge beschädigt – der Unfallverursacher hatte demnach 2,81 Promille Alkohol intus.

Gegen 20.30 Uhr fuhr der stark alkoholisierte Fahrer (38) eines VW Phaeton die Braunschweiger Straße entlang und übersah, dass die Ampel in Höhe des Famila-Marktes Rot anzeigte – der Mann fuhr auf das Stauende auf und schob drei weitere Fahrzeuge zusammen.Der Unfallverursacher zog sich laut Polizei leichte Verletzungen am Arm zu. Ein Atemalkoholtest ergab 2,81 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sicher gestellt.

Einen Rollerfahrer mit 3,46 Promille Alkohol im Blut stoppte die Polizei am gestrigen Sonntag gegen 14.30 Uhr an einer Tankstelle in Meine - der 60-Jährige aus Rötgesbüttel war einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer aufgefallen, weil er mit seinem Roller in Schlangenlinien die Bundesstraße 4 in Richtung Süden entlang fuhr.

Nach der Benachrichtigung traf die Polizei den 60-Jährigen an der Tankstelle an, ein Atemalkoholtest ergab den Wert von 3,46 Promille.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr