Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizei ermittelt junge Einbrecher

Sprakensehl Polizei ermittelt junge Einbrecher

Einen schnellen Ermittlungserfolg konnten die Beamten der Polizei  in Hankensbüttel jetzt für sich verbuchen. Zwei Männer im Alter von  19 und 21 Jahren konnten nach einem Einbruch, der sich Ende November in Sprakensehl ereignet hatte, überführt werden.

Voriger Artikel
Thomas Krok soll Kreisbrandmeister werden
Nächster Artikel
Brechtorf: Grundstück für neues Feuerwehrhaus gefunden

Fahndungserfolg: Der Hankensbütteler Polizei gingen zwei Jugendliche ins Netz, die im November einen Einbruch verübt hatten.

Quelle: Archiv

In der Nacht zum 23. November waren die beiden in eine  Verkaufshütte des SV Sprakensehl am örtlichen Sportplatz  eingebrochen. Dort hatten sie zwei Flaschen Schnaps entwendet.  Anschließend schlugen sie noch zwei Fensterscheiben am benachbarten Tennisgebäude ein. Der entstandene Schaden an Türen und Fenstern belief sich auf mindestens 1000 Euro.

Nach mehreren Zeugenhinweisen gelang es den Ermittlern jetzt, zunächst einen 21-jährigen Berufsschüler aus der Samtgemeinde Hankensbüttel dieser Taten zu überführen. Weitere Ermittlungen führten schließlich noch zu dessen 19-jährigem Mittäter, der in der Gemeinde Sassenburg beheimatet ist.

Beide räumten ihre Missetaten ein und gaben den Beamten gegenüber an, aus Neugier und Langeweile gehandelt zu haben. Außerdem seien sie zum Tatzeitpunkt alkoholisiert gewesen. Gegen die beiden jungen Männer wurden Strafverfahren wegen besonders schweren Diebstahls und Sachbeschädigung eingeleitet. 

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr