Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Polizei-Spürhund verliert Fährte es Getränkemarkt-Räubers

Gifhorn Polizei-Spürhund verliert Fährte es Getränkemarkt-Räubers

Gifhorn. Nach dem bewaffneten Raubüberfall auf den Hol-ab-Getränkemarkt im Gifhorner Sonnenweg fahndet die Polizei mit Hochdruck nach dem Täter.

Voriger Artikel
Chor stellt sich neuen Aufgaben
Nächster Artikel
Sülfelder Brandschützer gewinnen Eimerfestspiele

Überfall auf den Hol-ab-Getränkemarkt am Gifhorner Sonnenweg: Die Polizei hat bisher keine heiße Spur von dem Täter. Ein Zeichner des Landeskriminalamts fertigt eine Phantomskizze von dem Mann an, der bei der Tat unmaskiert war.

Quelle: Photowerk (Archiv)

„Bisher gibt es noch keine konkreten Hinweise, doch wir sind optimistisch, dem Räuber auf die Spur zu kommen“, sagt Gifhorns Polizeisprecher Thomas Reuter.

Dabei soll eine Phantomskizze helfen, die die Kripo in Zusammenarbeit mit einem Zeichner des Landeskriminalamts (LKA) von dem Täter anfertigen lässt.

„Es ist schon sehr ungewöhnlich, dass der Mann den Getränkemarkt am helllichten Tag und ohne Maskierung überfallen hat“, so Reuter.

Der Täter, der 18 bis 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,78 Meter groß und sehr schlank sein soll, hat nach Zeugenangaben ein schmales Gesicht und einen Dreitage-Bart. Er hatte mittelblonde und kurze Haare, trug ein helles Oberteil und eine verwaschene Jeans.

„Er sprach deutsch mit einem unbekannten Akzent“, geht Reuter auf weitere Ermittlungsergebnisse ein. Keine konkrete Beschreibung gibt es zu der Waffe, mit der der Täter kurz vor dem Überfall zwei Mal in die Luft geschossen hat. „Es handelt sich jedoch vermutlich um eine Schreckschuss-Pistole“, erläutert Reuter.

Mit seiner Beute - nach AZ-Informationen erbeutete der Mann mehr als 1000 Euro - ist der Unbekannte vom Sonnenweg durch einen Stichweg in Richtung Immenweg/Herzog-Ernst-August-Straße geflüchtet.

Die Polizei, die kurz nach der Tat mit mehreren Streifenwagen- und Zivilstreifen-Besatzungen nach dem Räuber fahndete, war erfolglos. Auch einem Polizeispürhund gelang es nicht, die Fährte des Täters aufzunehmen. Zum Zeitpunkt des Überfalls befanden sich ein Angestellter (31) und ein Mann (60) mit seiner Ehefrau in dem Getränkemarkt.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr