Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Polizei-Neubau: Rohbauarbeiten haben begonnen

Gifhorn Polizei-Neubau: Rohbauarbeiten haben begonnen

Gifhorn. Für die stolze Summe von 6,3 Millionen Euro erhält Gifhorns Polizei auf einer rückwärtigen Fläche hinter dem jetzigen Inspektionsgebäude einen Neubau. „Inzwischen sind die Rohbauarbeiten angelaufen - es geht voran“, versichert Renate Müller-Steinweg, Chefin des Staatlichen Baumanagements in Braunschweig.

Voriger Artikel
Jürgen Wagner mit Gifhorner Rose ausgezeichnet
Nächster Artikel
Umgestaltung des Stadt-Bahnhofs: Keine große Lösung?

Polizei-Neubau in Gifhorn: Direkt an der Aller entsteht bis Ende 2017 ein dreigeschossiges Gebäude.

Quelle: Foto: Cagla Canidar

Der alte Funktions- und Garagentrakt der Polizei im Knickwall ist bereits vor Wochen von einer Spezialfirma komplett abgerissen worden. „Derzeit wird die Fundamentplatte für den Neubau erstellt“, berichtet die Leiterin des Staatlichen Baumanagements. Auch ein riesiger Kran, der schwere Lasten für den Neubau transportiert, ist im Einsatz.

Das neue Gebäude nebst Garagentrakt entsteht auf einem fast 2300 Quadratmeter großen Areal direkt an der Aller. Das ehemalige Erbpachtgrundstück und weitere „ergänzende Grundflächen“ hat das Land gekauft. Der Neubau wird nach Fertigstellung - der Fertigstellungstermin ist für Ende 2017 angekündigt - per Glasbrücke mit dem jetzigen Inspektionsgebäude verbunden. Auf einer Nutzfläche von rund 1740 Quadratmetern wird in dem dreigeschossigen Massivbau - gebaut wird ohne Keller - Raum für 91 Büro-Arbeitsplätze geschaffen.

Zum Spatenstich für das 6,3-Millionen-Euro-Projekt war Ende November 2015 Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius nach Gifhorn gekommen. Nach Fertigstellung des Gebäudes werden Fachkommissariate, die derzeit im Behördenhaus im Schlossgarten untergebracht sind, wieder zurück an die Hindenburgstraße ziehen.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr