Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei-Kontrollen nach Hunde-Attacken

Gifhorn Polizei-Kontrollen nach Hunde-Attacken

Polizei und Ordnungsamt machen ernst. Nachdem vergangene Woche zwei nicht angeleinte Hunde im Schlosspark ein Reh so schwer verletzt haben, dass es getötet werden musste (AZ berichtete), fanden gestern Leinen-Kontrollen statt.

Voriger Artikel
Ein fliegender Sympathieträger: Mit Tante JU in den Himmel abheben
Nächster Artikel
Ausreißer-Vogel ist da: Aber wem gehört er nun?

Ertappte Hundehalter müssen mit 50 Euro Bußgeld rechnen. Weitere Kontrollen sind geplant – auch in den Ortsteilen.
Michael Hunger vom Ordnungsamt der Stadt, Polizeisprecher Thomas Reuter und Kollege Michael Klusmann trafen gestern bereits nach wenigen Minuten auf zwei Rentnerinnen, die ihre Hunde nicht angeleint hatten. „Ich musste ihn losmachen, weil da hinten ein großer Hund war“, entschuldigte sich eine der Frauen.
„Der Dackel und auch die Bulldogge gehören an die Leine, denn bis zum 15. Juli ist Brut- und Setzzeit“, entgegnete Polizeihauptkommissar Thomas Reuter. Auch kleinere Hunde würden Hasen, Rehe und Enten attackieren, so Reuter. „Ich fühle mich ungerecht behandelt, wo soll mein Hund sich denn austoben?“, kritisierte eine der Frauen die Kontrollaktion scharf. Beide Rentnerinnen erwartet die nächsten Tage Post vom Ordnungsamt – und ein Bußgeld von 50 Euro.
„Ihnen müssten wir zehn Euro aus der Stadtkasse auszahlen“, lobte Klusmann hingegen Mike Hausmann aus Rötgesbüttel. Der 33-Jährige hatte seine beiden Huskys beim Schlosssee-Spaziergang an die Leine genommen. „Das mache ich immer so, denn es gibt ja eine Menge Leute, die Angst vor Hunden haben.“

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr