Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Polizei: Eher ruhiger Vatertag im Kreis

Landkreis Gifhorn Polizei: Eher ruhiger Vatertag im Kreis

Die Vatertagsfeiern sind im Kreis Gifhorn laut Polizei eher ruhig verlaufen. Insgesamt wurden acht Personen in Gewahrsam genommen. Sechs von ihnen, die der rechten Szene zuzurechnen seien, hatten am Schlosssee verfassungsfeindliche Kennzeichen gezeigt und ebensolche Äußerungen getätigt.

Voriger Artikel
Schon vormittags 1,7 Promille am Steuer
Nächster Artikel
Sonderschichten bis in Sommerferien hinein

Vatertag auf den Schlosswiesen: Rund 500 jungen Menschen feierten dort zumeist friedlich. Laut Polizei gab es kaum Zwischenfälle.

Quelle: Sebastian Preuß

Als die 22- bis 48-Jährigen trotz eines Platzverweises weiter durch die Stadt zogen und sogar noch weitere Straftaten ankündigten, wurden sie von der Polizei in Abstimmung mit einer Richterin in „Durchsetzungsgewahrsam“ genommen, so Polizeisprecherin Sabine Adam. Die Sechs wurden dann ins zentrale Gewahrsam nach Braunschweig gebracht.

Zwei 22-Jährige wurden in Gewahrsam genommen, weil sie stark alkoholisiert waren und randalierten. Einer war am Klinikum aufgegriffen worden, der andere am Schlosssee.

Dort feierten bis zu 500 meist junge Besucher den Vatertag. „Während es direkt am Schlosssee ruhig verlief, kam es in den angrenzenden Straßenzügen zu gelegentlichen polizeilichen Einsätzen“, so Sabine Adam. Bei den Zugangskontrollen zum Schlosssee fanden die Beamten in einem Fall Marihuana in geringer Menge. Gegen 20.30 Uhr, als es zunehmend zu Reibereien kam, beendete die Polizei die Party am Schlosssee.

Am Tankumsee verbrachten rund 200 Gäste laut Polizei einen ruhigen familiären Vatertag ohne Auffälligkeiten „Das seit ein paar Jahren erprobte Konzept hat gegriffen“, stellte Polizei-Einsatzleiter Michael Betker fest. Einlasskontrollen, Security. Polizeipräsenz und das Verbot von Schnaps hätten sich bewährt.

fed

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr