Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Polizei: Defektes Elektrogerät setzt Wohnwagen in Brand
Gifhorn Gifhorn Stadt Polizei: Defektes Elektrogerät setzt Wohnwagen in Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 17.02.2014
Tragödie in Wilsche: Ein Defekt in einem Elektrogerät hat den Wohnwagen in Brand gesetzt, als Todesopfer ist nun der Bewohner (59) identifiziert. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

Gegen 22.15 Uhr am Freitagabend ging der Wohnwagen samt seinem massiven Holzvorbau in Flammen auf (AZ berichtete), die Feuerwehren aus Gamsen und Kästorf löschten den Brand. Ursache für diesen dürfte ein Defekt in einem Elektrogerät in der Küche des Wohnwagens gewesen sein, teilte Polizeisprecher Thomas Reuter gestern die Ermittlungsergebnisse der Brand-Spezialisten der Kripo mit.

„Als nahezu sicher gilt auch die bislang nur vermutete Identität des Brandopfers“, berichtete Reuter weiter. Mit ebenfalls hoher Wahrscheinlichkeit handele es sich bei dem Toten um den 59-jährigen Bewohner der Campingparzelle. Letzte Gewissheit soll ein Abgleich des Zahnstatus‘ bringen. Als Todesursache habe die Obduktion eine Rauchgasvergiftung ergeben.

50 Einsatzkräfte und sieben Fahrzeuge der Wehren aus Gamsen und Kästorf waren bei der nächtlichen Tragödie im Feriengebiet im Einsatz, die Löscharbeiten dauerten mehr als zweieinhalb Stunden.

rtm

Das Mühlenmuseum als Stiftung: Dieses bisher nur hinter verschlossenen Türen diskutierte Projekt hat Gifhorns SPD auf ihrer Homepage öffentlich gemacht (AZ berichtete exklusiv). Stadt und Landkreis befassen sich mit dem Thema.

20.02.2014

Brechtorf. Fotograf Alexander Hochhaus hat weltweit schon viele Medaillen gewonnen. Aber so etwas hat er noch nie erlebt: Das Zollamt Wolfsburg forderte ihn auf, Zoll für eine Silbermedaille aus Hongkong zu zahlen - 7,60 Euro. Und das wirft eine Frage auf.

20.02.2014

Dannenbüttel/Westerbeck. Platz für 1498 Tiere und drei Futtersilos: Ein Landwirt aus der Sassenburg plant zwischen Dannenbüttel und Westerbeck einen Maststall für Schweine. Anlieger sind darüber nicht begeistert. Ob die Anlage verhindert werden kann, ist jedoch fraglich.

20.02.2014
Anzeige