Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Politik gibt grünes Licht für Außenklassenzimmer
Gifhorn Gifhorn Stadt Politik gibt grünes Licht für Außenklassenzimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.09.2013
Pausenhof-Gestaltung: Durch Eigenleistung haben Schüler, Eltern und Lehrer viel Geld gespart – und deshalb stimmte die Politik den Mehrkosten fürs Außenklassenzimmer nun auch zu. Quelle: Ron Niebuhr (Archiv)
Anzeige

Wie das Vorbild aus der Antike soll auch das Westerbecker Amphitheater kreisrund angelegt werden. Der Innenkreis hat einen Durchmesser von fünf Metern, inklusive eines Halbkreises aus drei höhenversetzten Bankreihen aus Beton misst das Außenklassenzimmer neun Meter. Und: „Wir wünschen uns Sitzflächen aus Kunststoff“, sagte Königsmann. Ein mögliche Alternative dazu seien Sitzkissen, der nackte Beton sei zu kalt zum Sitzen.

Ursprünglich haben Politik und Verwaltung fürs Außenklassenzimmer 20.000 Euro veranschlagt. „Egal, wie man es dreht und wendet: Es reicht nicht“, sagte Bauamtsleiter Jörg Wolpers. Eine dauerhafte, im Unterhaltungsaufwand geringe Konstruktion sei nur aus Beton möglich. Dafür seien Kosten von 31.000 Euro zu erwarten. „Und die Sitze aus Recycling-Kunststoff kosten noch einmal gut 5000 Euro“, so Königsmann.

Für Michael Lehr (CDU) waren die Mehrkosten fürs Amphitheater zu verschmerzen, schließlich haben Lehrer, Eltern und Schüler bei der übrigen Schulhofplanung und -gestaltung die Kosten durch Eigenleistung deutlich gesenkt. „Es wurden allein 3000 Euro für Material gespart, dazu kommen unzählige Arbeitsstunden.“ Der Ausschuss empfahl einstimmig, 35.000 Euro fürs Außenklassenzimmer zu bewilligen.

rn

Anzeige