Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Politessen verteilen 13.571 Knöllchen

Gifhorn Politessen verteilen 13.571 Knöllchen

Parkscheibe vergessen, Parkzeit überschritten, auf dem Behinderten-Stellplatz gestanden: Im abgelaufenen Jahr haben in Gifhorn wieder mehr Autofahrer Knöllchen kassiert als im Jahr davor.

Voriger Artikel
IGS: Zweitbeste Schule bundesweit
Nächster Artikel
VW Käfer stiehlt dem Bürgermeister die Schau

Parksündern auf der Spur: Gifhorner kassierten letztes Jahr 13.571 Knöllchen.

Quelle: Archiv

13.571 der unbeliebten rosafarbenen Zettel verteilten die Mitarbeiterinnen des Ordnungs-Fachbereichs 2014.

2013 waren es laut Fachbereichsleiterin Elke Rohrbeck 12.826. Doch es gab noch „ertragreichere“ Jahre: 2011 wurden 15.022 Falschparker erwischt, 2012 waren es 13.826. 173.625 Euro mussten die Autofahrer voriges Jahr zusammen berappen, 2012 waren es 153.425 Euro. „Schwerpunkte können wir so nicht nennen“, sagt Rohrbeck. Vielleicht bis auf den Campus: „Mir liegt es immer noch am Herzen, dass die Autos dort nicht an den Straßen stehen. Das kontrollieren wir unter Umständen mehrmals täglich.“ Denn die Halteverbotszone dort habe ihren Grund: „Das Rote Kreuz soll da raus und wieder rein kommen.“

Als neues Revier hinzu gekommen ist für die Ordnungshüterinnen der Famila-Parkplatz. Dort gelte seit einem halben Jahr die Parkscheiben-Regelung. „Da werden wir auch immer wieder fündig.“ Zur Halteverbotszone wurde im alten Jahr auch die gesamte Innenstadt, womit einige Geheimtipp-Stellplätze endgültig passé sind. Rohrbecks Tipp gegen Knöllchen: „Jeder Verkehrsteilnehmer sollte immer wieder gucken, ob sich an der Beschilderung etwas geändert hat.“ So wie an der Oldaustraße: Dort seien Falschparker in Höhe Dietrich-Bonhoeffer-Realschule inzwischen die Ausnahme.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr